Ausgewählte Termine Woche für Woche direkt in Ihr PostfachPer Email jeden Montag - jetzt abonnieren - jederzeit wieder abbestellen
Jetzt abonnieren

Alle Nachhaltigkeitsevents für Berlin

20. Mai 2019
  • Energietage 2019

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: IHK Berlin, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin, Deutschland

    https://www.energietage.de/home.html

    "Die Energie- und Klimapolitik steht, national wie international, an einem Scheidepunkt: Hin zu einem realen Paradigmenwechsel, der durchgreifende Veränderungen der Lebenswirklichkeiten nach sich ziehen würde? Mit allen erwartbaren Härten einer gesellschaftlichen Polarisierung? Oder eher in Richtung "Weiter so" und damit einer minimal-invasiven Klimapolitik, die zwar keinem weh tut, aber die erforderlichen Effekte nicht erzielen kann? Klar ist in jedem Fall, dass künftig der gesellschaftliche Diskurs – jenseits von Technikfragen – intensiver und konfliktbelasteter werden wird. Die Energietage bilden nun schon seit 20 Jahren ein zentrales Debattenforum, das versucht, die gesamte Bandbreite von Meinungen und Fakten miteinander in Kontakt zu bringen. In diesem Spannungsfeld, das u.a. durch die neuen weltweiten Schüler*innen-Proteste weiter aufgespannt wird, würden wir uns freuen, wenn auch Sie im Mai dabei wären, um die Zukunft von Energiewende und Klimaschutz zu diskutieren."

    Programm ist online und die Anmeldung ist freigeschaltet!


21. Mai 2019
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


  • Borderstep Impact Forum 2019

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Harnack-Haus, Tagungsstätte der MPG, Ihnestraße 16-20, 14195 Berlin, Deutschland

    https://www.borderstep.de/impact-forum-2019/

    Impact Forum 2019: "Digitalisierung eine Richtung geben."
    Erst durch Nachhaltigkeit wird Digitalisierung smart!

    "Vernetzung und Digitalisierung bieten enorme Chancen für Innovationen und führen zu disruptiven Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Es bestehen hohe Potenziale, eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Entwicklung durch digitale Technologien zu unterstützen.

    Diese Potenziale heben sich aber nicht von alleine. Ohne eine klare Richtungssetzung kann die Digitalisierung auch der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele deutlich entgegenwirken.

    Bislang werden die Querschnittsstrategien Nachhaltigkeit und Digitalisierung in Deutschland allerdings nur selten integrativ betrachtet. Die neue Umsetzungsstrategie Digitalisierung nimmt zwar explizit Bezug zu ökologischen Potenzialen und sozialen Zielen, ist aber bislang nicht mit der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung verknüpft.
    Erst durch Nachhaltigkeit wird Digitalisierung smart!

    Das Borderstep Impact Forum 2019 setzt an dieser Stelle an und fokussiert auf die Frage, wie Digitalisierung durch Nachhaltigkeit richtungssicher gestaltet werden kann und so die Stärken des deutschen Innovationssystems ausgebaut werden können.

    Wenn es gelingt, Nachhaltigkeitsziele in der Digitalisierungsstrategie zu verankern, kann damit die Digitalisierung gefördert und die Innovationskraft in Deutschland und Europa weiter gestärkt werden.

    Das Borderstep Impact Forum 2019 diskutiert die Frage der nachhaltigen Gestaltung der Digitalisierung mit Experten und hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft."

    Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ihre Anmeldung ist verbindlich und über die Website durchführbar!


22. Mai 2019
  • Sustainable Development Goals (SDGs) – Globale Leitplanken für mehr Nachhaltigkeit

    Zeit: 14:00 - 15:00

    Ort: Online

    https://www.bitkom-akademie.de/seminare/digitale-transformation/sustainable-development-goals-sdgs-%E2%80%93-globale-leitplanken-f%C3%BCr-mehr

    "Mehrwert des Seminars:
    - Sie lernen die Sustainable Development Goals (SDGs) kennen.
    - Sie verstehen den möglichen Nutzen und die Grenzen der SDGs.
    - Sie erfahren anhand von Beispielen einen ersten Umgang mit den SDGs.

    Inhalt: Die von der Generalversammlung der Vereinten Nationen 2015 verabschiedeten, 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) werden inzwischen auch von zahlreichen Unternehmen bei der Darstellung ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten genutzt. Teilweise ergänzen die SDGs dabei eine schon bestehende Nachhaltigkeitsberichterstattung, teilweise adressieren sie neue Aspekte.

    In diesem Live-Online-Seminar lernen Sie den pragmatischen Umgang mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen und ihren 169 Unterzielen kennen. Die SDGs bieten die Möglichkeit, auf Basis einer global verbindlich definierten Plattform Nachhaltigkeitsaktivitäten von Unternehmen und im Rahmen von Projekten weitaus individueller, differenzierter und dynamischer darzustellen und zu analysieren als dies mit der "klassischen" Darstellung von Nachhaltigkeit in Form der drei Dimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie möglich war."

    Das Webinar ist kostenfrei. Anmeldung erforderlich.


25. Mai 2019
  • "Warum messen wir Luftqualität auf dem Fahrrad?“

    Zeit: 11:00 - 13:00

    Ort: Institute For Advanced Sustainability Studies e.V., Berliner Str. 130, 14467 Potsdam, Deutschland

    https://www.iass-potsdam.de/de/veranstaltungen/warum-messen-wir-luftqualitaet-auf-dem-fahrrad

    "Wie unterscheiden sich Luftschadstoffe innerhalb einer Stadt und was bedeuten diese Unterschiede für unsere Gesundheit und für die Stadtplanung? Mit neuen Messtechniken untersucht das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) kleine Schwankungen in der Luftqualität unterwegs auf dem Fahrrad. So können Veränderungen der Luftschadstoffe verfolgt werden: Von stark befahrenen Straßen über Wohngebiete bis hin zu Parks und Wäldern. Im Vortrag gibt Kristina Steinmar vom IASS einen Einblick in ein laufendes Forschungsprojekt zur Luftqualität in Berlin."

    Kristina Steinmar, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS)
    WIS im Bildungsforum Potsdam | 4. OG | Raum: Volmer/Süring
    Eintritt: 5,00€ | Schüler und Studierende frei


28. Mai 2019
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


29. Mai 2019
  • Fachforum "Umweltgerechtigkeit & Nachhaltigkeit"

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Besselstraße 13, 10969 Berlin, Deutschland

    https://www.nachhaltig-in-brandenburg.de/veranstaltungen/7/2066417/2019/05/29/fachforum-umweltgerechtigkeit-nachhaltigkeit-eine-veranstaltung-von-berlin-21-in-kooperation-mit-renn.mitte.html

    Fachforum "Umweltgerechtigkeit & Nachhaltigkeit"
    am Mittwoch, 29. Mai 2019, 10 - 20 Uhr
    in der Forum Factory, Besselstraße 13-14, 10969 Berlin

    Zum Auftakt der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit wollen wir den aktuellen Bericht zur Umweltgerechtigkeit in Berlin mit Verantwortlichen aus Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft diskutieren. In Arbeitsgruppen sollen die Fragestellungen vertieft werden, die sich daraus für verschiedene Bereiche der nachhaltigen Stadtentwicklung ergeben.

    Am Vormittag wollen wir uns mit der Zukunft der Bezirke beschäftigen. Unter der Leitung des IZT gehen wir der Frage nach: "WAS WÄRE: WENN BERLIN IN 2028/ 2030 ZUKUNFTSFÄHIG WÄRE?"

    Der WS richtet sich an Initiativen und Projekte, die in den Bezirken aktiv sind, an bezirkliche Beauftragte für Fair-Trade oder für Energie und Klimaschutzthemen, aber auch an Beschäftigte im Quartiersmanagement, sowie an die Initiativen zum „Fahrradfreundlichen Berlin“ und an Initiativen zum „Tag des Guten Lebens“ in bislang drei Bezirken.

    Die Ergebnisse werden in die Diskussionen am Nachmittag mit eingebracht. Dort liegt der Schwerpunkt auf der Frage: "Welche Entwicklungen auf der Landesebene stellen die Weichen für die Bezirke?"

    geplanter Ablauf

    10:00 bis 12:30 Workshop "WAS WÄRE: WENN BERLIN IN 2028 ZUKUNFTSFÄHIG WÄRE?"

    In Anlehnung an das bewährte Konzept "Zukunftswerkstatt" werden in dem Workshop gemeinsam mittels kreativer Methoden möglichst anschauliche Zukunftsbilder entwickelt. Damit soll eine zukunftsfähige Entwicklung in Berlin für einige Problembereiche und Handlungsfelder beispielhaft "ausgemalt" werden. Diese Zukunftsbilder sollen alle relevanten Akteure inspirieren und Wege und Meilensteine in diese Zukunft aufzeigen.

    Moderation: Dr. Edgar Göll und Dr. Angelika Wilhelm-Rechmann und N.N., IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

    12:30 bis 14:00 Mittagspause

    14:00 Grußwort
    Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, SenUVK

    14:15 "Bericht Umweltgerechtigkeit in Berlin"
    Dr.-Ing. H.-Josef Klimeczek, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abt.IX – Umweltpolitik,Abfallwirtschaft und Immissionsschutz

    15:00 Podiumsdiskussion mit Verantwortlichen in den Senatsverwaltungen

    16:30 Arbeitsgruppen

    Die neue Ernährungsstrategie für Berlin
    Zur Umsetzung des Berliner Energie- und Klimaschutzkonzeptes: Klimabildung und BNE-Angebote der Berliner Infrastrukturanbieter
    Mobilität & Verkehr
    Alternative Ökonomie-Ansätze in Berlin
    Flächenkonkurrenz zwischen Grün- und Bauflächen - Charta-Stadtgrün, Stadtentwicklung und Wohnen
    19:00 Blitzlichter aus den Arbeitsgruppen

    Ausklang

    Wir freuen uns sehr darauf, mit Euch und Ihnen zu diskutieren!

    Eine Veranstaltung von Berlin 21 in Kooperation mit RENN.mitte

    Besselstraße 13-14, 10969 Berlin


30. Mai 2019
  • Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Berlin

    https://www.tatenfuermorgen.de/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/

    "Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen.

    Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an alle Menschen in Deutschland. Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden.

    Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2019 statt. Um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen, werden auch Aktionen im Zeitraum vom 25. Mai bis inklusive 10. Juni berücksichtigt. Anmeldungen sind ab dem 7. März 2019 über die Website möglich.

    Seit 2015 finden die Aktionstage Nachhaltigkeit im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative, an der Menschen aus ganz Europa teilnehmen können. In Deutschland nimmt man durch die Teilnahme an den Aktionstagen automatisch auch an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche teil. Ohne zusätzlichen Aufwand für die Teilnehmenden sind ihre Aktivitäten dadurch europaweit sichtbar.

    Wer kann teilnehmen:
    Alle, die sich mit einer konkreten Aktion für die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen einsetzen möchten! Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien, aber auch Privatpersonen, die in Ihrem persönlichen Umfeld eine Aktion starten möchten. Je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden."


2. Juni 2019
  • Umweltfestival 2019

    Zeit: 11:00 - 19:00

    Ort: Brandenburger Tor

    https://www.umweltfestival.de/

    "Alljährlich im Frühsommer verwandelt die GRÜNE LIGA gemeinsam mit rund 250 Aussteller_innen die Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Großer Stern in Europas größte ökologische Erlebnismeile. Und das alles mit viel Spaß, Information, guter Musik, leckerem Bioessen und Innovationen aus der ganzen Vielfalt von Umwelt-, Naturschutz, und umweltfreundlicher Mobilität.

    Fühlen, riechen, sehen, hören und schmecken Sie, wo sonst der Verkehr tobt: Lassen sie sich überzeugen, dass man in der Großstadt kein Auto braucht, testen Sie neuesten Fahrradmodelle, informieren Sie sich über Blockheizkraftwerke für das eigene Heim, probieren sie schmackhafte vegetarische Burger und schauen Sie einem Bienenvolk in einer gläsernen Wabe zu."


  • Fahrrad-Sternfahrt Berlin 2019

    Zeit: 00:00 - 23:59

    https://www.umweltfestival.de/das-festival/fahrradsternfahrt/

    Fahrrad-Sternfahrt Berlin 2019

    Die große Fahrrad-Sternfahrt Berlin unserer Partnerorganisation ADFC findet auch 2019 wieder zeitgleich mit dem Umweltfestival statt. Wer am 2. Juni vom Ankunftsort der Sternfahrt am Großen Stern zum Umweltfestival möchte, hat es nicht weit: Die Festmeile liegt wie jedes Jahr bereits in Sichtweite auf der Straße des 17. Juni.

    Wir freuen uns schon sehr, zahlreiche Mitradler*innen auf dem UMWELTFESTIVAL zu begrüßen!

    Die ADFC-Sternfahrt Berlin ist die weltweit größte Fahrrad-Demonstration. Jedes Jahr im Juni demonstrieren mehr als 100.000 Menschen für bessere Bedingungen für den Radverkehr und die gleichberechtigte Nutzung des Fahrrades als Verkehrsmittel.

    Weitere Informationen zur Sternfahrt 2019 gibt es auf der Webseite des ADFC.


4. Juni 2019
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


  • 19. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: bcc Berlin Congress Center GmbH, Alexanderstraße 11, 10178 Berlin, Deutschland

    https://www.nachhaltigkeitsrat.de/termine/19-jahreskonferenz-des-rates-fuer-nachhaltige-entwicklung/

    Die RNE Jahreskonferenz 2019 steht unter dem Thema "Zukunft zur Heimat machen"

    "Die Sustainable Development Goals der UN Agenda 2030 beginnen zu wirken. Doch noch wachsen die Probleme schneller als die Lösungen. Die Erwärmung der Erde setzt neue Maßstäbe. Hunger und Flucht folgen auf Krieg und Unterdrückung. Noch schlagen die Plastikfluten Vermeidung und Recycling aus dem Rennen. Aber zum zynischen Pessimismus ist das kein Grund.

    Denn unsere Fähigkeit nimmt zu, auch weit gesteckte Ziele zur Nachhaltigkeit erreichen zu können. Nachhaltigkeit ist kein bloßes Elitenthema, sondern immer mehr Teil des Alltags vieler Menschen aller Schichten und Regionen. Lassen Sie uns die Zukunft zur politischen Heimat machen und uns gegen die Allmacht des Status quo stellen, in Deutschland und weltweit.

    Nutzen Sie die Möglichkeit des Kennenlernens und des Austauschs quer durch die ganze Gesellschaft und nehmen Sie Einblick in aktuelle politische Trends. Wir heißen Sie herzlich willkommen."

    Programm u Anmeldung s. Website!


7. Juni 2019
  • Climate Change - Sustainability Roundtable

    Zeit: 18:00 - 21:00

    Ort: ESMT, Schloßpl. 1, 10178 Berlin, Deutschland

    https://www.netimpact-esmt.org/events

    "Join the Net Impact, ESMT Berlin, and our wider community of concerned citizens for a roundtable on community action, clean water, sustainable businesses and waste management with Plan A, Clean River Project, Leogant and more!"

    Registration here:
    https://www.netimpact-esmt.org/events-1/roundtable-and-networking-evening-esmt-berlin?fbclid=IwAR3cAOEzGoq1UXpGoIH8igLUjd1ZyQcJkLG1Rlex09qOly26iSMYma5yscA


11. Juni 2019
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


18. Juni 2019
  • Herausforderungen des Onlinehandels für Umwelt- und Verbraucherschutz

    Zeit: 10:00 - 16:00

    Ort: Tagungswerk Jerusalemkirche, Lindenstraße 85, 10969 Berlin, Deutschland

    https://www.ioew.de/veranstaltung/herausforderungen_des_onlinehandels_fuer_umwelt_und_verbraucherschutz/

    "Shopping rund um die Uhr und rund um die Welt – der Onlinehandel
    nimmt stetig zu und die Wachstumsraten sind enorm. Für Verbraucherinnen
    und Verbraucher in Deutschland sind auch räumlich weit entfernte
    Händler und Produzenten mit wenigen Klicks erreichbar. Doch mit den
    Onlinebestellungen kommen auch Produkte aus Drittländern nach Deutschland,
    die nicht immer EU-konform sind.
    Der Onlinehandel wird damit zu einem zentralen politischen Gestaltungsfeld
    bei der Umsetzung des globalen Nachhaltigkeitsziel SDG 12, das
    fordert, nachhaltige Produktion und Konsummuster sicherzustellen.
    Der Onlinehandel bringt neue Herausforderungen:

    - neue Geschäftsmodelle und Marktakteure wie Handelsplattformen, Vermittler und Fulfillment-Center unterstützen die Bereitstellung der Produkte
    - für Verbraucherinnen und Verbraucher ist nicht transparent nachvollziehbar, woher Waren tatsächlich stammen, ob diese EU-konform sind und inwieweit sich die Anbieter EU-konform verhalten müssen
    - Beschwerden und Retouren von Verbraucherinnen und Verbrauchern können dazu führen, dass neuwertige nicht verkehrsfähige Waren in größeren Mengen vernichtet werden
    - wenn ausschließlich in einem Drittland ansässige Verantwortliche den umweltrechtlichen Pflichten der EU nicht nachkommen, bestehen aktuell teilweise noch Regelungslücken, die möglichst auf EU-Ebene zeitnah geschlossen werden sollten

    Die Konferenz beleuchtet die Erfordernisse für eine effiziente Regulierungund Überwachung in den Bereichen Elektrogeräte inklusive Batterien und Verpackungen sowie Chemikalien. Diskutiert werden mögliche Vorgehensweisen zur Verhinderung von Missbrauchsmöglichkeiten sowie fachliche Ansätze und gute Praxisbeispiele für den Vollzug sowie die Marktüberwachung aus Umwelt- und Verbraucherperspektive."

    Programm sowie Anmeldung s. Website. Plätze sind begrenzt!

    Veranstalter:
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
    Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)


  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


  • Die menschliche Seite der Nachhaltigkeit - Resonanz statt Beschleunigung

    Zeit: 19:00 - 21:00

    Ort: stratum lounge, Boxhagener Str. 16, 10245 Berlin, Deutschland

    https://www.stratum-consult.de/events/

    "Fritz Reheis zählt zu den Begründern des Konzepts der Entschleunigung. In seinem neuesten Buch „Die Resonanzstrategie“ geht er von Alltagsbeobachtungen aus, führt sie auf ihren kulturhistorischen und philosophischen Grund, um dann zu praktischen Empfehlungen für Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und unseren persönlichen Alltag zu kommen.

    „Zeit ist Geld“ oder „Work hard, play hard“ sind für Reheis Symptome einer in die Irre führenden, destruktiven Entwicklung. Solche Maximen zerstören den „Resonanzraum“, den wir brauchen, um uns selbst und die Welt im Gleichgewicht zu halten. Deshalb plädiert der Erziehungs- und Sozialwissenschaftler für eine „Korrektur des persönlichen Lebensstils“, um sowohl die eigene Lebensqualität zu verbessern als auch den „Irrweg der Geldlogik zu korrigieren“. Mit seinem Achtsamkeitsprogramm der „Resonanz“ zeigt er, wie wir unser Verhältnis zur natürlichen Umwelt, zur sozialen Mitwelt und zur eigenen körperlichen, geistigen und seelischen Innenwelt in Ordnung bringen können.

    Wenn viele dieser Orientierung folgen und damit „der erste notwendige Schritt der persönlichen Einmischung zugunsten der Nachhaltigkeitsidee“ erfolgt ist, dann, so Reheis, käme es zu einer kollektiven „revolutionären Pause“, einer breiten Entschleunigungsbewegung.

    Der Autor will die Entwicklung allerdings nicht der massenhaften individuellen Umkehr überlassen, sondern er fordert politische Regulierungen, um „die langsameren Reproduktionsprozesse vor dem Druck zu schützen, der von den schnelleren Produktionsprozessen ausgeht“."

    Hier anmelden, begrenzte Plätze: https://www.stratum-consult.de/events/anmeldung/


Zum Eintragen neuer Termine nutzen Sie bitte dieses Formular (Kennwort: berlin).