Ausgewählte Termine Woche für Woche direkt in Ihr PostfachPer Email jeden Montag - jetzt abonnieren - jederzeit wieder abbestellen
Jetzt abonnieren

Alle Nachhaltigkeitsevents für Berlin

25. Januar 2020
  • Veggienale & FairGoods

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Loewe Saal GmbH, Wiebestraße 42, 10553 Berlin, Deutschland

    https://veggienale.de/besuchen/berlin-2020
    "Nach fünf Jahren „auswärts“ sind wir nun mit der Veggienale&FairGoods erstmals in unserer Heimatstadt und freuen uns wahnsinnig, euch dort tolle Produkte rund um die Themen ökologische Nachhaltigkeit und pflanzlicher Lebensstil präsentieren zu können, ob #Upcycling #Fairtrade, #Bio, #ZeroWaste, #Vegan …

    Neben dem Marktplatz mit Ausstellern gibt es eine große Bühne, eine kleine Bühne (Kindertheater) und einen Vortragsraum. Die über 30 verschiedenen Programmpunkte wie Vorträge, Talks, Kochshows und Workshops sind im Eintrittspreis enthalten. Zudem gibt es ein extra Programm für Kinder."

    Infos und Tickets s. Website!


  • Stop 5G on Earth and in Space

    Zeit: 00:00 - 23:59

    www.5gspaceappeal.org

    Stop 5G on Earth and in Space

    25.1.2020, weltweit

    Worldwide Protests against 5G

    Protests will take place in many countries on Saturday, January 25, 2020. This is the first Global Day of Protest against 5G. It is only the first of more to come until our voices are heard and the irradiation of the Earth is stopped. In the days leading up to January 25, the 5G Space Appeal, with over 3,300 pages of signatures, will be delivered in person to many governments.

    This threat to life on Earth is more immediate than climate change. If we want our children to have enough of a future even to fight climate change, our society must stop pretending that radio waves are harmless and that wireless technology is safe. It is not. It must end. If you want to be able to live a full and vibrant life again, without the aid of sleeping pills, antianxiety medications, or antidepressants; to eat whatever you want without the risk of diabetes or heart disease; to see the great nations of birds and bees recover their populations, you must throw away your cell phones.

    You cannot hold a cell phone near your body, even for a few minutes, without damaging your nervous system and your cells. You cannot expect to use a cell phone in an emergency without the entire wireless infrastructure of the world being there, including all the towers and satellites. The demand for wireless communication and the revenue from wireless devices is tremendous; it is what is fueling, and paying for, 5G. If we want to stop 5G, but we won't give up our cell phones, it is not going to happen, and we will shortly not have a planet to live on.

    Public protests are planned for January 25, 2020 in Durban, South Africa; Canberra and Sydney, Australia; Tokyo, Japan; Torino, Bologna, Ravenna and other locations in Italy; London, Edinburgh, Isle of Man and other locations in the United Kingdom; Washington, DC, New York City, Hawaii and other locations in the United States; Montreal, Toronto, Vancouver and other locations in Canada; and in Belgium, Bermuda, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Finland, Germany, Hungary, Ireland, Kenya, Malta, New Zealand, Norway, Poland, Portugal, Romania, Spain, Sweden and other countries. The list is growing daily.

    Information about events in your country, including Facebook pages and email contacts, is available on the Stop 5G International website, here: https://stop5ginternational.org/5g-protest-day. You can also contact team@stop5ginternational.org for updates.

    www.5gspaceappeal.org

    Veranstalter: International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space


27. Januar 2020
  • Forum Bits & Bäume: Welche umwelt- und wirtschaftspolitischen Instrumente machen die Digitalisierung zukunftsfähig

    Zeit: 15:30 - 19:00

    Ort: Einstein Center Digital Future, Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin, Deutschland

    https://www.nachhaltige-digitalisierung.de/bits-baeume/forum-bits-baeume.html

    "Welche politischen Instrumente machen die Digitalisierung zukunftsfähig? Herausforderung Digitalisierung und Klima zusammendenken.

    Digitalisierung und Klimaschutz – zwei heiße Eisen, über deren politische Ausgestaltung derzeit viel diskutiert wird. Im Gespräch ist dabei vor allem eine alte Bekannte: Die Steuer. Eine Digitalsteuer, damit Digitalkonzerne zur Finanzierung öffentlicher Aufgaben beitragen. Eine CO2-Steuer oder ein erweiterter Emissionshandel, um klimaschädliche Emissionen zu senken. Im zweiten Forum Bits & Bäume werden die beiden Herausforderungen Digitalisierung und Klima zusammengedacht. Wie können Steuern und andere Instrumente in der Digitalen Ökonomie ökologische Lenkungswirkung entfalten? Reichen Konzepte wie die CO2-Steuer oder bedarf es gesonderter Instrumente? Braucht es neben nationalen Instrumenten einen CO2-Zoll für die digitale Welt oder eine Steuer auf Datenverkehr?"

    Anmeldung erforderlich, s. Website.


28. Januar 2020
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


29. Januar 2020
  • Finance the change: How green is your pocket?

    Zeit: 19:00 - 22:00

    Ort: The Place Berlin, Charlottenstraße 2, 10969 Berlin, Deutschland

    https://greenbuzzberlin.de/event/finance-the-change-how-green-is-your-pocket/

    "As the world is waking up to the existential threat of the climate crisis, more and more people are inspired to make lifestyle changes. We try to reduce our consumption, waste less or change to sustainable eating habits. But what about the money we keep in our bank accounts? Money talks, as the saying goes, so how do we ensure that our money has a positive influence on the future of our planet?

    At this event, we want to take a look behind the scenes of banking practices and discuss the consequences of investment decision making. Our banks may be using our money to earn profits from controversial and unethical investments - from the armament industry to nuclear power, new fossil fuel developments and even food speculation. So how can we know and what are the alternatives? We will take a look at ethical banking with Tomorrow Bank and cover some investment alternatives beyond banking.

    Interested? Come join us and check out what opportunities there are to make an impact on a future we can all build together. We shouldn't forget, by making sustainable choices we are forcing the economy to take our wishes seriously and promote a change."

    SPACE IS LIMITED - RESERVE YOUR TICKETS NOW!

    Speakers:
    - Oliver Ginsberg | Tetrateam
    - Julia Dubslaff | Facing Finance
    - Inas Nureldin | Tomorrow Bank

    Tickets: https://www.eventbrite.ie/e/finance-the-change-how-green-is-your-pocket-tickets-85762490919


30. Januar 2020
  • The Optimist's Telescope

    Zeit: 18:00 - 20:00

    https://www.eventbrite.co.uk/e/the-optimists-telescope-talk-and-book-signing-tickets-83948029817

    SAVE THE DATE | JANUARY 30, 2020

    Value for Good Office, Französische Straße 47, 10117 Berlin

    Talk and book signing with Bina Venkataraman
    Author of The Optimist's Telescope: Thinking Ahead in a Reckless Age

    Dear Alex,

    Value for Good in partnership with the Harvard Alumni Club of Berlin, the Aspen Institute of Germany, and Dussmann would like to invite you to a book discussion to ring in the new year with optimism: featuring Bina Venkataraman, author of the New York Times and Financial Times acclaimed book "The Optimist's Telescope."

    Covering a wide range of relevant societal topics including controlling infectious diseases, working towards sustainable fishing and agricultural practices and preparing for natural disasters such as floods and tsunamis, Bina Venkataraman's book highlights the important skill of developing effective foresight - at the individual, organisational, and societal level - and presents strategies for doing so with engaging storytelling backed up by scientific research. 

    A celebrated speaker, Bina Venkataraman has addressed dozens of organisations, including TED, the Aspen Ideas Festival, New America, Center for American Progress, Fermilab, the American Academy for the Advancement of Science, among others. She teaches at MIT and is the Editorial Page Editor of The Boston Globe.

    We look forward to welcoming you on January 30th,
     

    Clara Péron

    R S V PProgramme

    6:30 pm: Doors and book table by Dussmann open

    7:00 pm: Discussion with Bina Venkataraman moderated by Clara Péron, Founder of Value for Good and Vice-President of the Harvard Alumni Club of Berlin and Rüdiger Lentz, Executive Director of the Aspen Institute of Germany

    8:15 pm: Book signing of The Optimist's Telescope by Bina Venkataraman. Copies of the book and author's picks for sale, light refreshments served and networking


31. Januar 2020
  • Internationaler C2C Kongress

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: An der Urania, 10787 Berlin, Deutschland

    https://www.c2c-congress.org/

    "Der Cradle to Cradle Congress ist die weltweit größte Cradle to Cradle-Plattform – hier treffen 1.000 Teilnehmende aus der C2C Community jährlich auf zentrale Persönlichkeiten. Foren, Vorträge und Workshops bieten Raum für Austausch und Vernetzung.

    2020 kommt der Internationale Cradle to Cradle Congress – das Festival of Innovation & Change – erstmals nach Berlin.
    Mit Cradle to Cradle, innovativen Ideen und Know-How gemeinsam die Welt verändern: Das ist unser Ziel! Der Congress bietet als weltweit größte Plattform zu C2C einen Treffpunkt für Changemaker in der Hauptstadt Deutschlands! Dafür öffnet die Urania Berlin ihre Türen und bietet der C2C-Community in Foren, Vorträgen und Workshops Raum für Austausch und Vernetzung.

    Der Cradle to Cradle e.V. bringt Menschen durch Bildungsarbeit zum Umdenken und vernetzt die vielen C2C Akteur*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Gesellschaft. Mit mittlerweile mehr als 700 Aktiven, die in über 50 Initiativen bundesweit organisiert sind, tragen wir die Idee von Cradle to Cradle in die Bevölkerung."

    Cradle to Cradle e.V. - der Gastgeber

    Jetzt Tickets sichern!


4. Februar 2020
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


  • Soziokratie - auf dem Weg zu partizipativer Führung

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: stratum lounge, Boxhagener Str. 16, 10245 Berlin, Deutschland

    https://www.stratum-consult.de/seminare/soziokratie/

    Soziokratie - auf dem Weg zu partizipativer Führung
    am 04./05.02.2020 in der stratum lounge

    Entscheidungen gemeinsam und nachvollziehbar zu gestalten, fordert viele Gruppen heraus. Von oben bestimmte Lösungen finden selten die volle Unterstützung im Team. In flachhierarchischen Gruppen dominieren häufig einzelne Wortführer, die Mehrheit schweigt.

    Als grundlegendes Organisationsprinzip fördert die Soziokratie bereits auf struktureller Ebene Partizipation, Mitverantwortung und empathische Verbindung im Team. Alle Beteiligten werden gehört. Sie erarbeiten zügig durchdachte Lösungen und treffen Entscheidungen auf Augenhöhe. Zusammenarbeit gestaltet sich zielführend und freudvoll. Und auch in klassisch hierarchisch aufgebauten Organisationen können Teams von Elementen dieser (r)evolutionären Form der Zusammenarbeit profitieren.

    Lernen Sie den soziokratischen Werkzeugkasten kennen und erfahren die Wirkungsweise dieses einfachen und effektiven Organisationsprinzips im praktischen Tun:

    methodische Basis der Soziokratie (Konsent, Kreisstruktur, doppelte Koppelung, offene Wahl)
    Meetings effektiv gestalten: Rollen soziokratische Agenda, Kreisversammlung
    Gesprächsleitung und Beschlussfassung
    Ziele als Basis aller Entscheidungen
    Mit Spannungen, Einwänden, Emotionen und schwierigen Situationen umgehen
    Erste Schritte in Ihrer Organisation
    Austausch und Vernetzung.

    Ihr Trainer ist Nils Zierath.

    Das Seminar findet am 04.02.2020 (10-18 Uhr) und 05.02.2020 (9-17 Uhr) statt und kostet inklusive Teilnehmerunterlagen € 330,00 zzgl. MwSt.


6. Februar 2020
  • Offenes Treffen für GEMEINWOHL ÖKONOMIE-Unternehmer*innen und neu Interessierte

    Zeit: 18:00 - 20:00

    Ort: Gemeinwohl-Ökonomie Berlin- Brandenburg e.V., Glogauer Str. 21, 10999 Berlin, Deutschland

    https://www.ecogood.org/de/berlin-brandenburg/termine/offenes-treffen-fur-gwo-unternehmerinnen-und-neu-interessierte/

    "Endlich ist es da! Das regelmäßige offene Treffen, der Stammtisch für GWÖ-Unternehmer*innen im 2-Monats-Takt!

    Wir ermöglichen Euch und Ihnen damit: gemeinsam zu netzwerken, sich auszutauschen, gegenseitig zu unterstützen bei den nächsten Schritten der GWÖ-Bilanz, neue interessierte Unternehmer*innen abzuholen und für die Community zu begeistern.
    Wir möchten die Bilanz der Gemeinwohl-Ökonomie vorstellen und gemeinsam Fragen rund um das Thema wertebasierte Entwicklungschancen von Unternehmen diskutieren. Neben der Matrix sprechen wir über Best Pracise Beispiele von Unternehmen, um plastisch zu zeigen, was sie im unternehmerischen Arbeitsalltag konkret bedeutet.
    In den zwei Stunden gibt es die Gelegenheit Eure und Ihre Themen einzubringen und neuen Interessierten Eure/ Ihre Erfahrungen zur Bilanz und Entwicklung zur Verfügung zu stellen, damit sie sich gut entscheiden können.

    Wir freuen uns sehr auf diesen Abend und den Austausch."

    1. Hof rechts, c/o Fairmondo

    Damit wir für ausreichend Getränke sogen können und Eure/ Ihre Themen kennen, bitten wir um eine kurze Anmeldung und Anliegen/Themennennung direkt bei Madlen Sanchiño Martínez (AG-Koordination Unternehmensbetreuung).


7. Februar 2020
  • Der nächste Crash als Chance

    Zeit: 09:15 - 20:30

    Ort: silent green Kulturquartier, Gerichtstraße 35, 13347 Berlin, Deutschland

    https://naechstercrash-tagung.de/

    "Viele Expert*innen schätzen das Risiko für einen nächsten Crash des Banken- und Finanzsystems als sehr hoch ein. Wenn sich dies bewahrheitet, sollten Gesellschaft und Politik darauf vorbereitet sein, mit dieser Situation umzugehen. Andernfalls besteht die Gefahr, erneut in perspektivlose Krisenpolitik („there is no alternative“) zu verfallen, die Europa tiefer in Rezession und politische Krise führt.
    Trotz der immensen und weitreichenden Bedeutung einer möglichen nächsten Krise ist das Thema jedoch kaum in der öffentlichen Debatte vertreten. Auf wirtschafts- und finanzpolitischer Ebene wird sich derzeit primär mit kurzfristigem Tagesgeschäft beschäftigt, als mit potentiellen Krisenursachen und auch bei zivilgesellschaftlichen Organisationen ist das Thema bisher eher ein blinder Fleck. Mehr als zehn Jahre nach dem letzten globalen Crash der Finanzmärkte ist es heute aber mehr denn je notwendig, die damals getroffenen Reformmaßnahmen zu evaluieren und neue zu entwickeln.

    Die Tagung „Der nächste Crash als Chance – Szenarien und Reformpotentiale“ soll Entscheidungsträger*innen in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen bringen, um das Thema einer nächsten Finanzkrise in den Vordergrund zu rücken und so neue Impulse für eine zukunftsweisende Debatte zu geben. Dabei sollen keineswegs pessimistische Katastrophenszenarien heraufbeschworen, sondern die große Vielfalt an politischen Handlungsoptionen und visionären Reformmöglichkeiten aufgezeigt werden. Im Dialog mit verschiedensten Stakeholdern soll diskutiert werden, welche geld- und finanzpolitischen Reformen und Weichenstellungen nötig sind, um den multiplen Herausforderungen einer komplexen Welt zu begegnen und ein nachhaltiges, gerechtes und stabiles Geld- und Finanzsystem aufzubauen."

    Anmeldung ab 01.11.2019


10. Februar 2020
  • Moore, Wälder, Seegraswiesen - Ökosysteme und ihre Rolle im Kampf gegen die Klimakrise

    Zeit: 16:00 - 19:00

    Ort: Deutscher Bundestag Scheidemannstraße 1, 10117 Berlin

    https://www.gruene-bundestag.de/termine/moore-waelder-seegraswiesen-oekosysteme-und-ihre-rolle-im-kampf-gegen-die-klimakrise#m-tab-0-inhalt

    Darum geht's:
    "Die menschengemachte Klimakrise und das Arten-Aussterben bedrohen unsere Lebensgrundlagen. Jede weitere Tonne CO2 und jede weitere ausgestorbene Art sind eine Hypothek gegenüber folgenden Generationen und bringen uns schon heute an den Rand der planetaren Grenzen. Arten-Aussterben und Klimakrise verstärken sich dabei gegenseitig. Die Berichte des Weltklimarates und des Weltbiodiversitätsrates zeigen auf eindringliche Weise, wie jedes Grad weniger Erderhitzung im Kampf gegen die Zuspitzung dieser Krisen zählt. Es wird deutlich, dass intakte Ökosystem von zentraler Bedeutung für die Lösung der Krisen unserer Zeit sind. Intakte Ökosysteme wirken auf vielfältige Art und Weise den Folgen der Klimakrise und des Arten-Aussterbens entgegen: Sie speichern Kohlenstoff, bieten geschützte Lebensräume, wirken auf das lokale und globale Klima ein und sind eine Schatzkammer der Artenvielfalt. Allein die Weltmeere haben bereits 30 Prozent der menschgemachten Treibhausgase aufgenommen. Moore machen nur drei Prozent der weltweiten Landfläche aus, speichern aber doppelt so viel Kohlenstoffdioxid wie alle Wälder der Erde zusammen.

    Die Debatte um natürliche Kohlenstoffsenken und die Potenziale von gesunden Ökosystemen für den Klimaschutz ist nicht neu. Doch unter dem Buzzword „Natural Solutions to Climate Change“ und der Zuspitzung von Klimakrise und Arten-Aussterben bekommt es aktuell wieder eine neue Aufmerksamkeit in der Fachöffentlichkeit. Teilweise wird die Debatte aber auch für eine neue Ökonomisierung der Natur und für Greenwashing missbraucht. Die klimapolitischen Chancen und Potenziale von intakten Ökosystemen sowie die Gefahren einer Instrumentalisierung des Naturschutzes wollen wir Grüne im Bundestag auf unserem Fachgespräch mit ExpertInnen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft diskutieren. Um folgende Fragen wird es gehen: Was sind „Natural Solutions for Climate Change“? Braucht es eine Naturschutzoffensive für den Klimaschutz? Wo muss die Regierung handeln? Welche Gefahren lauern bei falscher Umsetzung und welche Richtung schlägt der mediale Diskurs aktuell ein?

    Zum Austausch über diese Fragen möchten wir Sie herzlich einladen."
    Veranstaltungsort:
    Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, Raum PRT 3. N. 037 Eingang West (Haupteingang)

    Programm und Anmeldung s. Website!


11. Februar 2020
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


  • This is not economy - Buchvorstellung mit Christian Felber

    Zeit: 18:00 - 21:00

    Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Hausvogteiplatz 5-7, 10117 Berlin

    https://www.ecogood.org/de/berlin-brandenburg/termine/buchprasentation-christian-felber/

    "In seinem neuen Buch stellt der Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie, Christian Felber, Grundsatzfragen nach den Wurzeln der wirtschaftswissenschaftlichen Disziplin und benennt die Gründe der fatalen Verirrungen. Und er macht einen konkreten Vorschlag für eine ganzheitliche Wirtschaftswissenschaft.

    In seiner Buchpräsentation an der Humboldt-Universität zu Berlin diskutiert er seinen Standpunkt mit Ulrich Petschow und Steffen Lange, zwei Wissenschaftlern des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung und deren Ansatz einer vorsorgeorientierten Postwachstumsposition. Damit wird der Bogen gespannt von einer Veränderung der Wirtschaftswissenschaft zu einer möglichen Veränderung aktueller wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Strukturen."

    In Raum 0007
    Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


  • 1. JARO B2B Dialog für eine nachhaltige Beschaffung

    Zeit: 15:00 - 22:00

    Ort: Deutschen Bahn AG (am Hauptbahnhof) Europaplatz 1 10555 Berlin

    https://jaro-services.de/1-jaro-b2b-dialog/

    "Das JARO Institut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung e.V. und die JARO Services GmbH wurden 2018 mit der Vision gegründet, nachhaltiges Handeln zum Standard für die Wirtschaft zu machen. Wir sehen dafür die Beschaffung als Schlüsselfunktion in Unternehmen und als eines der Kernelemente zur Erreichung der weltweiten Sustainable Development Goals. Im Rahmen unseres 1. JARO B2B Dialogs am 11.02.2020 in Berlin werden wir Einkaufsverantwortliche und nachhaltige Lieferanten stärker miteinander ins Gespräch bringen, um auf Warengruppenebene miteinander nachhaltige Lösungsansätze für die Beschaffung zu diskutieren und weiterzuentwickeln."

    Anmeldung und Programm s. Website!


18. Februar 2020
  • Gemeinwohl in der Karriere kostenloser Beratungstag

    Zeit: 16:00 - 17:00

    Ort: Studio 4 Knobelsdorffstr 33, 14059 Berlin

    http://www.arbeitssinn.com

    Immer dienstags kostenloser Beratungstag für ArbeitsSINN- und LernSINNsuchende

    Beratungsthemen:

    Gemeinwohl in Karriere/ Gründung / Unternehmen
    Zugang zur eigenen Berufung
    Aufnahme in die kostenlose Arbeits- und Projektvermittlung für Arbeit- und Ausbildungssuchende kostenlos,
    Vermittlung von Bachelor- und Masterarbeitsthemen
    Aufnahme in die Vermittlung für Werkstudenten
    Gib & Nimm Coaching für deinen ArbeitsSINN

    Studio 4, Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin


  • Runder Tisch Nachhaltigkeit und Kleinstunternehmen

    Zeit: 16:30 - 19:00

    Ort: Adalbertstraße 4, 10999 Berlin, Deutschland

    Liebe Teilnehmende und Interessierte am
    Runden Tisch Nachhaltigkeit und Kleinstunternehmen,

    ein gutes neues Jahr 2020 mit besten Grüßen auch von Gudrun Laufer,
    ehemals Handwerkskammer Berlin!

    Sofern noch nicht geschehen, freuen wir uns auf Ihre und Deine Anmeldung
    zu unserem nächsten Termin:

    Dienstag, 18. Februar 2020
    16:30 bis 19:00 Uhr

    Runder Tisch Nachhaltigkeit und Kleinstunternehmen
    zu Gast im Kotti-Shop
    Adalbertstraße 4, 10999 Berlin

    Im Kotti-Shop blicken unsere Gastgeber*innen Julia Brunner und Stefan
    Endewardt auf ihre Erfahrungen aus zehn Jahren aktiver Kulturarbeit am
    Kottbusser Tor zurück. Dabei laden wir alle Teilnehmer*innen zu
    gemeinsamen Diskussionen und Ausblicken über unternehmerische
    Verantwortung im urbanen Raum ein. Mehr dazu siehe Einladung anbei sowie
    den Lageplan, um den Kotti-Shop im Seitenflügel des Neuen Kreuzberger
    Zentrums gut zu erreichen: http://www.kotti-shop.net/space.html

    Auf Ihr und Dein Kommen freuen wir uns!

    Schöne Grüße,
    Wolfgang Keck und Gudrun Laufer

    ****************************************
    keck kommuniziert! was etwas bewegt
    ****************************************
    keck@keck-kommuniziert.de
    ***************************************
    http://www.keck-kommuniziert.de
    ***************************************


19. Februar 2020
  • Die Nachhaltigkeitsziele (SDGs), Digitalisierung & Big Data

    Zeit: 14:00 - 15:00

    Ort: Online

    https://www.bitkom-akademie.de/seminare/recht-finanzen/die-nachhaltigkeitsziele-sdgs-digitalisierung-big-data

    Webinar!
    Mehrwert des Seminars:
    - Sie erfahren, welche Berührungspunkte es zwischen der Digitalisierung und den SDGs gibz.
    - Sie lernen, warum es notwendig ist, Digitalisierung und Nachhaltigkeit gemeinsam zu betrachten.
    - Sie erhalten ausgewählte Beispiele für nachhaltige Digitalisierung mit Bezug auf die SDGs.

    Inhalt:
    Wirtschaftlich, ökologisch und sozial ausgewogene als auch langfristig ausgelegte Rahmenbedingungen sind die Erfolgsfaktoren in allen Bereichen der Digitalisierung.
    Das gilt unabhängig davon, ob die jeweiligen Handlungsschwerpunkte und Konsequenzen der Digitalisierung das geschäftliche Umfeld, den persönlichen Bereich oder die notwendige Infrastruktur betreffen.

    Mit den 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals – SDGs) existieren Leitlinien und Eckpunkte, die individuell angepasst bei der Planung und dem Monitoring helfen und so die unterschiedlichsten Formen der Digitalisierung nachhaltig gestalten können. In dem Webinar wird dies anhand einiger ausgewählter Beispiele diskutiert."

    Weitere Details und Anmeldung s. Website!


  • UPJ-Jahrestagung 2020: CSR & Kooperationen für eine nachhaltige Transformation

    Zeit: 09:00 - 19:30

    Ort: Rotes Rathaus, Rathausstraße 15, 10178 Berlin, Deutschland

    https://www.upj-jahrestagung.de

    "Welchen Beitrag können verantwortlich handelnde und engagierte Unternehmen zu einer sozialökologischen Transformation leisten, und welche Potenziale stecken in Kooperationen von Unternehmen mit Akteuren aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft sowie Politik und Verwaltung?

    Professorin Maja Göpel, Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), wird mit einer Keynote in das Thema der Konferenz einführen.

    Wir laden Sie herzlich ein, sich in weiteren Vorträgen zu informieren und in Sessions und Experten-Sprechstunden mit Referierenden aus Unternehmen, Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung u.a. zu Nachhaltigen Geschäftsmodellen, Corporate Digital Responsibility, Sustainable Finance, Kooperation und Transformation in der Regionalentwicklung, CO2-neutrales Wirtschaften, Corporate Volunteering, Biodiversität und aktuellen Entwicklungen der CSR- und Nachhaltigkeitspolitik in einen direkten Austausch zu treten.

    Die UPJ-Jahrestagung bietet die ideale Plattform für Vernetzung, Wissenstransfer und kollegialen Austausch. Rund 350 Teilnehmende diskutieren zu aktuellen Themen und guter Praxis im Bereich der verantwortlichen Unternehmensführung, Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und Corporate Volunteering."

    Hier geht's zur Anmeldung: https://www.upj.de/index.php?id=412


  • Klimapositiv - Konferenz für Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomiein Berlin-Brandenburg & Friends

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: ExRotaprint Projektraum "Glaskiste", Gottschedstraße 4, 13357 Berlin, Deutschland

    Programmüberblick Tag 1: https://www.ecogood.org/de/berlin-brandenburg/termine/klimapositiv-tag-1/

    Programmüberblick Tag 2: https://www.ecogood.org/de/berlin-brandenburg/termine/klimapositiv-tag-2/

    "Kooperationen sind stärker als Konkurrenz und der Klimawandel wartet nicht! Habt ihr Lust eine positive Vision zukunftsfähigen Wirtschaftens zu gestalten und Handlungsfelder auszuloten? Habt ihr Lust auf einen Austausch darüber, wie wir die ökologisch- nachhaltige Lebensweise in der Region voranbringen können? Auf unserer Regionalkonferenz wollen wir Raum bieten, um gemeinsam aktiv zu werden. Das Programm ist abwechslungsreich und interaktiv."

    Beitrag: Beide Tage: 125 € (1. Tag 90 €, 2. Tag 50 €)

    Verbindliche Anmeldung an: berlin-brandenburg@ecogood.org


Zum Eintragen neuer Termine nutzen Sie bitte dieses Formular (Kennwort: berlin).