Ausgewählte Termine Woche für Woche direkt in Ihr PostfachPer Email jeden Montag - jetzt abonnieren - jederzeit wieder abbestellen
Jetzt abonnieren

Alle Nachhaltigkeitsevents für Berlin

3. Juni 2020
  • Webseminar: Kinderarbeit für Schokolade

    Zeit: 18:00 - 19:00

    Ort: Online

    https://www.facebook.com/events/576227083306177/

    Kinderarbeit für Schokolade - Wie kann ein Lieferkettengesetz helfen?
    "Deutsche gehören zu den Weltmeistern im Schokoladenessen. Doch der süße Genuss hat einen bitteren Beigeschmack: Rund 2 Millionen Kinder ernten auf Kakaoplantagen in Westafrika unter ausbeuterischen Bedingungen den Kakao für die Schokolade.
    Ob Nestlé, Mars oder Ferrero – keiner der großen Schokoladenhersteller kann bisher ausschließen, dass in seinen Produkten Kinderarbeit steckt. Dabei hat die Schokoladenindustrie schon 2001 versprochen, die schlimmsten Formen der Kinderarbeit zu beenden.
    Was sind die Ursachen für die Kinderarbeit im Kakaoanbau? Wie ist das bisherige Engagement von Schokoladenunternehmen gegen Kinderarbeit zu bewerten? Und wie könnte ein Lieferkettengesetz dazu beitragen, die untragbaren Zustände zu beenden?
    Darüber sprechen wir im Webinar mit Johannes Schorling, Eine-Welt-Promotor für Zukunftsfähiges Wirtschaften beim INKOTA-netzwerk und Mitglied im Steuerungskreis der Initiative Lieferkettengesetz.

    Moderation: Gertrud Falk, FIAN Deutschland

    Anmeldung erforderlich: https://register.gotowebinar.com/register/4318375205412449294

    Gefördert durch Brot für die Welt aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes, den Katholischen Fonds, die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin sowie durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

    Die Webseminar-Reihe zur Initiative Lieferkettengesetz wird organisiert von Fian Deutschland, Germawatch, Inkota und SÜDWIND."


  • Webinar - Bürgerrat selbst gemacht

    Zeit: 19:00 - 20:30

    Ort: Online

    https://www.buergerrat.de/aktuelles/buergerrat-im-gespraech/

    03.06., 19 Uhr: Bürgerrat selbst gemacht: der Demokratiekonvent Frankfurt - mit Katharina Liesenberg und Yannik Roscher (Mehr als Wählen) - Meeting-ID: 361-989-054


4. Juni 2020
  • Improving climate-related and environmental disclosures

    Zeit: 09:00 - 12:30

    Ort: Online,

    https://www.cdsb.net/events/1035/online-summer-workshops-improving-climate-related-and-environmental-disclosures

    Einladung zum Online-Workshop

    „Improving climate-related and environmental disclosures“
    Die Klimaberichterstattung hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Dennoch besteht weiterhin der Bedarf, die Qualität und Quantität der Offenlegung von Klima- und Umweltfragen durch Unternehmen zu steigern. Im Rahmen des Online-Workshops „Improving climate-related and environmental disclosures“ befassen wir uns mit der Frage, wie die Klimaberichterstattung im Rahmen der CSR-Richtlinie verbessert und mit den Anforderungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) in Einklang gebracht werden kann.

    Wir laden Sie daher herzlich zum UPJ Online-Workshop „Improving climate-related and environmental disclosures“ ein. Er wird an zwei Terminen angeboten, und zwar am
    27. Mai 2020 oder 4. Juni 2020 jeweils von 9:00-12:30 Uhr. Die beiden Online-Workshops sind für je 15 Teilnehmer*innen konzipiert. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und interaktives Programm mit Experten der Klimaberichterstattung und praktischen Einblicken von BASF, einem der UPJ-Mitgliedsunternehmen.

    Wir veranstalten dieses Format gemeinsam mit dem Climate Disclosure Standards Boards (CDSB) und CSR Europe in englischer Sprache. Sie finden weiteren Informationen in diesem PDF und können sich über diesen Link anmelden.

    Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
     
    Mit freundlichen Grüßen
    Kai Praum und Caroline Zamor

    Kontakt
    UPJ e.V.
    Brunnenstr. 181 | 10119 Berlin
    Tel +49 (0)30 2787 406-0
    www.upj.de


  • 3. NG-Workshop-Symposium - EnkelInnentauglich

    Zeit: 13:30 - 19:30

    Ort: Online

     https://www.xing.com/events/online-3-ng-workshop-symposium-enkelinnentauglich-2889003

    ONLINE - 3. NG-Workshop-Symposium - EnkelInnentauglich

    Keynote-Speaker:
    Prof. Dr. Walter Stahel, Genf/Toronto - In regionalen Kreisläufen wirtschaften
    Chris Häuselmann, San Diego - In Generationen denken
    Manfred Böbner, Bern - Förderung der Kreislaufwirtschaft

    über 30 Unternehmungen präsentieren ihre "EnkelInnentauglichen"/Mehrgenerationsfähigen Produkte / Dienstleistungen / Projekte in 5 Minuten Pitches.
    Markus Vögeli, Vögeli AG, Cradle to Cradle-Marketingprodukte / Albin Kälin, EMPA-Switzerland AG, CTC-Entwicklungs-Agentur / Manuel Schweizer, OceanSafe AG, CTC-Textilien (Nominiert 2020 - Schweizer Umweltpreis) / Hans Martin Heierling, Heierling AG, Kreislauffähiger Skischuh (Nominiert 2020 - Schweizer Umweltpreis) / Jojo Linder, Kompotoi AG, Ganzheitliche WC-Lösungen (Nominiert 2020 - Schweizer Umweltpreis) / Thomas Scheibel, Heliot Group SA, Sensorik / Max Ursin, Innovenergy AG,  Salzbatterien /  Töna Rauch, Quadrin - Uffer AG, Mobiler Modularer Holzbau,  usw.

    Motivieren - Inspirieren - Netzwerk - Austausch - Sind Sie dabei!

    Der Ticketerlös kommt den NG-Projekt - Mobilies Gewächshaus - Sana Giardin zu Gute! Danke!


  • Klimagerechtigkeit und Gender?

    Zeit: 17:00 - 20:00

    Ort: Online

    https://kipppunkt-kollektiv.de/onlineworkshops-zu-klimagerechtigkeit/

    Klimagerechtigkeit und Gender?

    Man könnte meinen, dass zumindest das Klima geschlechtsneutral ist. Doch wie kommt es, dass bei Naturkatastrophen oft viel mehr Frauen als Männer sterben? Warum sitzen meist viel mehr Männer am Verhandlungstisch, wenn über Klimapolitik diskutiert wird – obwohl viele Studien zeigen, dass Frauen sich mehr ums Klima sorgen und eher bereit sind, etwas zu ändern? Wie befeuern Vorstellungen von „echten Männern“ die Klimakrise weiter? Und woher kommen all diese Unterschiede überhaupt? Diesen und vielen weiteren Fragen widmen wir uns auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene, um dem auf die Schliche zu kommen, was soziales Geschlecht und Rollenbilder mit uns und dem Klima machen.

    Wichtige Informationen für die Teilnahme:

    Dauer: 3 Stunden!
    Unsere Onlineworkshops sind interaktiv. Es ist essentiell, dass Teilnehmende Anfang bis Ende aktiv dabei sind. Die Teilnahme ist auf 25 Personen beschränkt. Bitte meldet euch daher an! Menschen können auch kurzfristig dazu stoßen, dann können wir die Teilnahme jedoch nicht garantieren. Wir wünschen uns, während des Workshops alle Gesichter sehen zu können. Das ist bei einem interaktiven Workshop für die Gruppenatmosphäre wichtig.
    Technik: Für die Videotelefonie nutzen wir Zoom. Das kann auf alle gängigen Betriebsysteme heruntergeladen werden. Für die Inhalte des Workshops nutzen wir Mural, das funktioniert im Browser. Für beides ist kein Account nötig. Um mit beidem umgehen zu können, solltet ihr einen Laptop oder ein Tablet zur Verfügung haben. Eine genaue Technikeinführung mit Empfehlungen gibt es am Anfang des Workshops.

    Wir freuen uns auf euch!
    Bis bald, Kipppunkt Kollektiv

    PS: Wenn du auf dem Laufenden bleiben willst, dann melde dich gerne für unseren Newsletter an oder folg uns auf Instagram: kipppunkt.kollektiv !! 🙂


5. Juni 2020
  • WeltWeit Wissen 2020

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: digital

    https://wechange.de/group/forum/event/weltweitwissen-2020-goes-online/
    "WeltWeitWissen, der größte bundesweite Kongress zu Globalem Lernen und BNE, wird trotz der aktuellen Ereignisse rund um die COVID-19 Pandemie stattfinden. Ihr könnt Euch denken, dass es natürlich nicht der ursrpünglich geplante analoge Kongress mit Händeschütteln, herzlichen Umarmungen und Diskussionen am Lagerfeuer im Schatten des Thüringer Waldes wird. Wir wollten ihn aber nicht auf unbestimmte Zeit verschieben, sondern haben uns kurzerhand entschieden– ganz seinem Motto Digitalisierung und Globales Lernen entsprechend –den Kongress in den digitalen Raum zu verlegen.

    WeltWeitWissen 2020 wird nun am 5. und 6. Juni 2020 online stattfinden.

    Wir sehen darin eine Chance, aus der Not eine Tugend zu machen und digitale Ansätze für Globales Lernen auch für die Zeit nach Corona ins Blickfeld zu rücken. Ein neuer Ort und neue Formate werden es also sein, aber selbstverständlich mit dem Bildungsmarkt, den bewährten Workshops zu Methoden und Themen des Globalen Lernens und den so wichtigen Diskussionen und Debatten.

    zur Anmeldung geht es hier: https://eveeno.com/weltweitwissen2020


9. Juni 2020
  • Klimagerechtigkeit – Was ist das? (B)

    Zeit: 17:00 - 20:00

    Ort: Online

    https://kipppunkt-kollektiv.de/event/klimagerechtigkeit-was-ist-das-b-5/

    Klimagerechtigkeit – Was ist das? (B)
    9. Juni von 17:00 - 20:00
    | Spende

    Die Klimakrise betrifft uns alle, aber wir sitzen nicht alle im selben Boot. Ansteigende Meeresspiegel, Dürren, Stürme und andere Auswirkungen bedrohen bereits jetzt das Leben von Menschen im globalen Süden. Die Klimakrise trifft also vor allem die Menschen, die am wenigsten dazu beitragen: Menschen aus dem globalen Süden, Frauen, finanziell schlechter gestellte Menschen. Verantwortlich für diese Auswirkungen sind jedoch Länder des globalen Nordens und der ökologische Fußabdruck wohlhabender und privilegierter Menschen. Im Workshop fragen wir: Was ist Klima(un)gerechtigkeit? Und was können wir daraus für unser politisches Handeln und unseren Alltag mitnehmen?

    Dieser Workshop findet online statt. Das B steht für „Basisworkshop“ und heißt, dass Menschen kein Vorwissen benötigen.


  • Verschoben - Woche der Umwelt

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Schloss Bellevue, Spreeweg 1, 10557 Berlin, Deutschland

    https://www.woche-der-umwelt.de/

    "SO GEHT ZUKUNFT!

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt zusammen mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zur sechsten „Woche der Umwelt“ in den Park von Schloss Bellevue ein. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm aus Diskussionsrunden, Interviews und Fachforen sowie innovativen Projekten von 190 Ausstellern.

    Die Umweltmesse des Bundespräsidenten ist am 9. Juni für geladenes Fachpublikum geöffnet. Am 10. Juni können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Umweltmesse besuchen."
    #WocheDerUmwelt


10. Juni 2020
  • Webinar - Der Bürgerrat Demokratie und die Politik - Eindrücke von Teilnehmenden und Bundestagsabgeordneten

    Zeit: 19:00 - 20:30

    Ort: Online

    https://www.buergerrat.de/aktuelles/buergerrat-im-gespraech/

    10.06., 19 Uhr: Der Bürgerrat Demokratie und die Politik - Eindrücke von Teilnehmenden und Bundestagsabgeordneten - mit Britta Haßelmann (Grüne, angefragt) und Uli Grötsch (SPD), Roman Huber (Mehr Demokratie) sowie Susanne Dirkner und Paul Schumacher (Bürgerrat Demokratie) - Meeting-ID: 349-090-595


  • Bündnisse bilden

    Zeit: 20:00 - 21:30

    https://www.berliner-ensemble.de/livestream-buendnisse-bilden

    Livestream: "Bündnisse bilden"
    "Reform oder Revolution?" am 10. Juni um 20.00 Uhr
    Am 10. Juni um 20.00 Uhr zeigt das Berliner Ensemble den zweiten Livestream der Reihe Bündnisse Bilden. Die aktuelle Krise zeigt, wie angreifbar und verletzlich unsere Wirtschafts- und Sozialsysteme sind. Sie lässt aber auch unverhofft längst aufgegebene, utopische Versprechen und Möglichkeiten aufscheinen: so zum Beispiel das bedingungslose Grundeinkommen bzw. Recht auf Wohnen. Wer sind die Bündnispartner*innen in einem Kampf für eine gerechte Gesellschaft, die alle Bürger*innen gleich schützt und schätzt? Sind Reformen in einem kollabierenden System überhaupt zielführend? Braucht es eine "Stunde Null"? Und wenn ja, wie sähe eine solche aus? Wer gestaltet sie?

    Darüber spricht der Gastgeber Sebastian Friedrich mit Kevin Kühnert (Bundesvorsitzender der Jusos) und Nina Scholz (Journalistin) im Livestream auf "BE at home".


13. Juni 2020
  • fusion n digital

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Online

    https://netzwerk-n.org/fusion-n-2020-2020-22/

    Was: fusion n – Vernetzungstreffen des netzwerk n für studentische Nachhaltigkeitsinitiativen mit Skills for Change Workshops rund um das Thema Transformation zu mehr Nachhaltigkeit im Hochschul- und Wissenschaftssystem

    Wann: Samstag, 13.06. von 9:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag, 14.06. von 9:00 bis 17:00 Uhr (mit inspirierenden Pausen)

    Wie: digital via Video-Konferenz (Link zur ViKo folgt nach der Anmeldung)

    Anmeldefrist: 05. Juni 2020

    Für die diesjährige fusion n kannst du dich für einen Themenstrang anmelden, mit dem du dich inhaltlich während der fusion n eingehend beschäftigen möchtest. Dazwischen wird es zahlreiche Möglichkeiten geben, dich mit den Teilnehmer_innen über die anderen Themen auszutauschen und dich mit den anderen Initiativen zu vernetzen.


15. Juni 2020
  • Forum Bits & Bäume: Von Commerce (zurück) zu Commons

    Zeit: 16:00 - 19:00

    Ort: Online

    https://www.nachhaltige-digitalisierung.de/bits-baeume/forum-bits-baeume.html

    Das vierte Forum Bits & Bäume: Von Commerce (zurück) zu Commons – Wie viel Kommerzialisierung verträgt ein nachhaltiges Internet?

    "Das Internet assoziieren wir mit Freiheit, Offenheit, Kommunikation, Vernetzung und freien Informationen. In den letzten Jahrzehnten nahmen jedoch kommerzielle Interessen so stark zu, dass der digitale Raum immer mehr einem Marktplatz gleicht. So ist unter den 50 weltweit meistbesuchten Webseiten Wikipedia das einzige nicht-kommerzielle Angebot. Anwendungen, die im Sinne der Commons-Idee entstanden sind, werden monetarisiert – so z.B. Videoplattformen. Auch in der Sharing Economy sind private Übernachtungsmöglichkeiten wie bei Couchsurfing unter dem Label der Gastfreundschaft zu einem Business geworden, an dem nun vor allem die Plattform Airbnb verdient.

    Diese „Kommerzialisierung des Internets“ geht mit einer Ausweitung des Online-Marketings einher. Durch Personalisierung in Kombination mit On- und Offlinetracking und KI/Big-Data-Anwendungen wird kommerzielle Werbung im Netz immer effektiver. Diese Entwicklungen gefährden nicht nur den Datenschutz. Durch die unternehmensseitige Informationsgewinnung fördern sie auch Machtasymmetrien zugunsten von digitalen Unternehmen gegenüber den Nutzenden. Zusätzlich werden Konsumanreize gesetzt und mehr Energie verbraucht – mit Auswirkungen auf die Umwelt.

    Eine Kommerzialisierung einzugrenzen ist jedoch herausfordernd, da viele digitale Geschäftsmodelle auf Datenhandel und Werbung basieren. Darüber hinaus bestimmen große Tech-Unternehmen wie Google, Amazon, Facebook oder Apple den Markt, verdrängen nicht-kommerzielle Unternehmen und beeinflussen gesellschaftliche Meinungsbildung.

    Im 4. Forum Bits & Bäume diskutieren wir, wie Politik ein gemeinwohlorientiertes Internet fördern kann:

    • Welche Lösungsansätze gibt es, um Kommerzialisierung, Machtasymmetrien und Monopolbildung einzugrenzen?

    • Wie können Commons-basierte und gemeinwohlorientierte Infrastrukturen und Angebote unterstützt werden?

    Die Förderung von Genossenschaftsmodellen, Commons-Strukturen, einer fairen Bezahlung digitaler Dienstleistungen sowie der Regulierung von Online-Marketing und Tracking sind nur einige ausgewählte Lösungsansätze. Diese und weitere politische Gestaltungsoptionen für ein gemeinwohlorientiertes Internet sollen im Fokus des interaktiven Forums stehen."

    Programm und Anmeldung s. Veranstaltungslink!

    Veranstalter: TU Berlin und IÖW gemeinsam mit weiteren Partnern aus der Netzpolitik- und Nachhaltigkeitsszene


  • Ende Bewerbungsfrist - Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design

    Zeit: 00:00 - 23:59

    https://www.nachhaltigkeitspreis.de/design/

    Ende Bewerbungsfrist - Deutscher Nachhaltigkeitspreis Design15.6.2020, deutschlandweit

    Transformation gestalten
    Bewerben Sie sich jetzt um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design!

    In diesem Jahr ruft die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis den DNP Design ins Leben. Die größte Auszeichnung ihrer Art in Europa prämiert zum ersten Mal vorbildliche Beispiele nachhaltiger Gestaltung: Produkte, Dienstleistungen und Systeme aus allen Bedürfnisfeldern, die auf dem deutschen Markt verfügbar sind/sein sollen. Der Preis soll die relevanten Akteur/innen zu mehr nachhaltigem Engagement motivieren und Konsument/innen bei der Produktauswahl Orientierung geben.

    Bewerben können sich noch bis zum 15. Juni 2020 Unternehmen jeder Größe, Gestalter/innen innerhalb und außerhalb von Agenturen, Studierende und Startups.


  • Online-Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Online

    https://www.nachhaltigkeitsrat.de/termine/20-jahreskonferenz-des-rates-fuer-nachhaltige-entwicklung/

    "Da die diesjährige Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, haben wir uns mit der Online-Konferenz „Perspektive Nachhaltigkeit“ für ein rein virtuelles Format entschieden. Sie wird sich Fragen rund um die Perspektiven für einen nachhaltigen Neustart nach der Krise widmen. Seien Sie live dabei am 15.06.2020 ab 9:30!"

    Den Livestream finden Sie am 15.06.2020 auf der Website. Eine Vorab-Anmeldung ist nicht erforderlich. Der offizielle Hashtag der Veranstaltung lautet: #RNEonline


16. Juni 2020
  • 8. Zukunftskongress digital "Staat und Verwaltung"

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Online

    https://www.zukunftskongress.info/de/zksv/willkommen
    "Am 16. Juni 2020 findet in Zusammenarbeit mit dem BMI und vielen weiteren Partnern der (erste) "Zukunftskongress-digital" statt, um einerseits einen Teil des Programms 2020 zu realisieren und andererseits die Krisensituation bedingt durch die Pandemie als Chance für eine Beschleunigung des digitalen Wandels nutzbar zu machen. Jetzt wissen alle, wie wichtig eine funktionierende digitale Verwaltung ist (oder vielleicht besser und ehrlicher gesagt "wäre").

    Das Programm des Zukunftskongress-digital veröffentlichen wir Mitte Mai. Geplant sind vier bis fünf Live-Sessions aus dem "Studio" im Kuppelsaal des bcc sowie ca. 10 Zukunftsforen und -werkstätten. Alle Programmpunkte stehen danach on-demand zur Verfügung.

    Sofern rechtlich und aus gesundheitlicher Betrachtung heraus möglich, wollen wir ab Herbst geeignete Elemente aus dem großen Kongress 2020 herauslösen und in kleineren Formaten mit Ihnen auch live realisieren. Ergänzt werden diese durch ein kontinuierliches Angebot des "Zukunftskongress-digital"."

    Anmeldung s. Weblink!

    !!!Der live 8. Zukunftskongress 2020 wird verschoben und zwar voraussichtlich auf den bisher vorgesehenen Termin des Kongresses 2021 (14. bis 16. Juni 2021).


19. Juni 2020
20. Juni 2020
  • Einen Job mit Sinn finden - Special Edition Nonprofit-Sektor

    Zeit: 09:30 - 17:30

    Ort: The School of Life Berlin, Lychener Str. 7, 10437 Berlin, Deutschland

    https://www.theschooloflife.com/berlin/programm/berufliche-weiterbildung/einen-job-mit-sinn-finden-special-edition-nonprofit-sektor/

    "Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation behalten wir uns vor, den Juni-Termin abzusagen bzw. zu verschieben. Wir informieren Sie hier, sobald es Neuigkeiten gibt. Der Oktober- und Dezember-Termin wird bis auf Weiteres beibehalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

    Dieser Workshop geht der Frage nach, wie Sie mehr Sinnhaftigkeit in Ihr Berufsleben integrieren können – und ob ein Job im Nonprofit-Sektor der richtige nächste Schritt wäre.

    Zentrale Fragen und Themen sind dabei:

    • Warum erfüllt mich meine aktuelle Beschäftigung nicht oder erscheint mir sogar sinnlos?
    • Was ist mir im Arbeitsleben besonders wichtig und was hat meine Karriere bisher angetrieben?
    • Welche verborgenen Talente und Leidenschaften sollen in Zukunft auch in meinem Beruf stärker zum Tragen kommen?
    • Wie funktioniert der Nonprofit-Sektor und welche Arbeitsbedingungen erwarten mich dort?
    • Welche Jobs im gemeinnützigen Bereich kommen für mich in Frage? Für welche Art von Arbeitgebern ist mein Profil besonders interessant?
    • Welche Schritte kann ich unternehmen, um eine Beschäftigung abseits der klassischen Wirtschaft zu finden?
    • Wie sieht eine erfolgversprechende Bewerbung im Nonprofit-Sektor aus und was muss ich im Vorstellungsgespräch beachten?

    Der Workshop ist eine gute Gelegenheit, Ihre Karrierehoffnungen und -möglichkeiten einer umfassenden Prüfung zu unterziehen, Klarheit über die nächsten Schritte zu erlangen und sich mit Anderen zu vernetzen, die ebenfalls an einer sinnhaften Tätigkeit interessiert sind.
    Im Nachgang des Workshops erhalten Sie:

    • Ein umfassendes Handout mit wertvollen Tipps für die Vernetzung und Jobsuche im Nonprofit-Sektor
    • Die Möglichkeit, sich in den Talents4Good-Talentpool einzutragen
    • 10% Rabatt auf das vertiefende Talents4Good-Karrierecoaching
    • Dieser Workshop findet in Kooperation mit Talents4Good statt.

    Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Liegen sechs Wochen vor dem Workshop weniger als 10 Anmeldungen vor, findet der Workshop nicht statt."


Zum Eintragen neuer Termine nutzen Sie bitte dieses Formular (Kennwort: berlin).