Ausgewählte Termine Woche für Woche direkt in Ihr PostfachPer Email jeden Montag - jetzt abonnieren - jederzeit wieder abbestellen
Jetzt abonnieren

Alle Nachhaltigkeitsevents für Berlin

24. Juni 2021
  • Grundkurs "CO₂-Bepreisung" - Anreizseite und Rückverteilungsseite

    Zeit: 09:30 - 10:45

    Grundkurs "CO₂-Bepreisung"

    Online-Seminar
    #1 Einführung und Hintergrund, Mittwoch, 23.06.2021, 09.30 – 10.45 Uhr
    #2 Anreizseite und Rückverteilungsseite, Donnerstag, 24.06.2021, 09.30 – 10.45 Uhr

    Kaum ein anderes Klimaschutz-Instrument hat in den letzten Monaten die öffentliche Debatte so sehr geprägt wie das der CO₂-Bepreisung. Grundsätzlich ist es für den Klimaschutz notwendig, dass CO₂-Emissionen einen Preis bekommen. Es ist ein wichtiger Schritt in Richtung Klimagerechtigkeit, wenn Klimaverschmutzung die Verursachenden etwas kostet und diese Kosten gerecht verteilt werden. In Deutschland gibt es aktuell drei verschiedene Formen derCO₂-Bepreisung: den Europäischen Emissionshandel für die Sektoren Strom und Industrie, den nationalen Emissionshandel für Wärme und Verkehr sowie Energiesteuern.

    Dieser Grundkurs erklärt die Funktionen und Ausgestaltungsformen der unterschiedlichen Bepreisungsmodelle. Es wird dargestellt, was mit den Erlösen aus dem Emissionshandel passiert und wie die Rückverteilung emissionsmindernd und sozial gerecht organisiert werden kann.

    • Der Grundkurs gibt eine Einführung und einen Überblick zu Grundannahmen, Ausgestaltungskriterien und Effekten verschiedener CO₂-Bepreisungssysteme.

    • Der Grundkurs soll helfen, das komplexe undabstrakte Instrument besser zu verstehen und politisch einordnen zu können.

    • Der Grundkurs richtet sich an fachlich interessierte Menschen in Parteien, politischen Institutionen, Industrie und Unternehmen, Gewerkschaften und in der Klimabewegung.

    Bei dem zweiteiligen Online-Seminar handelt es sich um eine Wiederholdung des Grundkurses „CO₂-Bepreisung“, den wir bereits im Januar 2021 angeboten hatten. Wegen der großen Nachfrage bieten wir ihn im Juni leicht modifiziert und inhaltlich aktualisiert noch einmal an.

     

    Wir weisen darauf hin, dass die Online-Veranstaltung im Programm Zoom stattfindet. Für die Teilnahme benötigen Sie je nach Veranstaltung (mit Beteiligung des Publikums) optional eine Kamera und/oder ein Mikrofon.

    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Die Seminare können unabhängig voneinander besucht werden. Es wird die Möglichkeit geben, Fragen live und im Chat zu stellen.

    Bitte melden Sie sich bis Montag, den 21.06.2021 an:
    #1 Einführung und Hintergrund, Mittwoch, 23.06.2021, 09.30 – 10.45 Uhr
    https://calendar.boell.de/de/event/grundkurs-co2-bepreisung-2
    #2 Anreizseite und Rückverteilungsseite, Donnerstag, 24.06.2021, 9.30 – 10.45 Uhr
    https://calendar.boell.de/de/event/grundkurs-co2-bepreisung-3

    Kontakt: Rita Hoppe, hoppe@boell.de


  • BETRIEBLICHE MOBILITÄT NACHHALTIG UND KLIMAFREUNDLICH GESTALTEN

    Zeit: 11:00 - 13:00

    Ort: Online

    https://www.baumev.de/Events/673/BetrieblicheMobilittnachhaltigundklimafreundlichgestalten.html
    "Workshop im Rahmen des neuen B.A.U.M.-Projekts "MobilityPolicy". Im Fokus steht der Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen zur Gestaltung einer nachhaltigen betrieblichen Mobilität, insbesondere bei Fuhrpark und Geschäftsreisen.

    Anfang April wurde das von B.A.U.M. initiierte und von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt geförderte Projekt MobilityPolicy gestartet. Es thematisiert im Wesentlichen die aktuelle Praxis und Regelungen zur betrieblichen Mobilität – vor allem Fuhrpark und Geschäftsreisen - in Unternehmen und wird hierauf aufbauend Empfehlungen für Regelungen zur nachhaltigen Mobilitätsabwicklung erarbeiten."

    Jetzt anmelden!


  • Global Shapers Climate Chat - Heated Conversations

    Zeit: 19:00 - 20:00

    https://www.eventbrite.de/e/global-shapers-climate-chat-heated-conversations-tickets-157257735119

    "Basics of Sustainable Procurement & Why Sustainability Professionals should care - Steffi Kirchberger, CEO of JARO Services GmbH

    Out of necessity to address the urgent climate crisis, the Berlin Global Shapers have kicked off the Climate Chat Series to discuss topics around climate change and its impacts on our planet. By connecting the dots between recent events around the world triggered by climate change, their scientific context, and the responsibility of businesses in paving the way forward, we want to unlock new narratives that support attendees in personally connecting to the complex topic of climate change and reflecting on what we all can do about it.

    Join the Berlin Global Shapers in the third Climate Chat to hear from Steffi Kirchberger, the CEO of JARO Services GmbH and founding member of the JARO Institute e.V., to learn about the topic of sustainable procurement and why Sustainability Professionals should care . Steffi Kirchberger will provide insights on what Sustainable Procurement is all about and why Sustainability Professionals need to know about it, when they want to create a positive impact within their organisations.

    Doing business and combating climate change don't have to be mutually exclusive. Join us to learn how we can transform businesses into sustainability powerhouses.

    You don’t have to be an expert to join - the discussions around climate change thrive with each and every person engaging in open dialogue. We plan to host these speaker series bi-monthly, so keep an eye out for the next one to join and keep the conversation going. We’re looking forward to seeing you there!"

    Kostenlose Anmeldung hier https://www.eventbrite.de/e/global-shapers-climate-chat-heated-conversations-tickets-157257735119


25. Juni 2021
  • BUND Jugend-Sommerfest 2021

    Zeit: 18:30 - 21:00

    https://www.bundjugend-berlin.de/termin/sommerfest-2021/
     

    BUND Jugend-Sommerfest 2021

    Datum: 25.06.2021, Beginn 18.30 Uhr
    Ort: Ort verraten wir nach der Anmeldung, Berlin
    Zielgruppe: Aktive aus der BUNDjugend, dem FÖJ Berlin und Interessierte

    Sommerfest?
    So in echt ohne Computer?

    Jaaaa – wir wollen mit Euch – unseren Aktiven und Freund*innen – das Ende der digitalen Zusammenarbeit feiern. Die ersten Arbeitskreise treffen sich bereits wieder mit Abstand und frischer Luft persönlich und auch das Sommerfest kann statt finden.

    Wir haben eine tolle Location in Weißensee gefunden, wo wir einen schönen Garten haben, so dass wir uns mit Abstand und vieil frischer Luft treffen können. Außerdem machen wir am Eingang erstmal einen Selbsttest (oder Du bringst einen tagesaktuellen Test mit).

    Es gibt Musik, Spiele, leckeres Essen und natürlich kalte Getränke und tolle Menschen.

    Los geht’s am Freitag, 25. Juni, um 18.30 Uhr. Den Ort verraten wir Dir, wenn Du Dich bei Björn anmeldest (Anmeldeformular unten oder bjoern@bundjugend-berlin.de).

    Wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden. Ansonsten freuen wir uns darauf, Euch endlich auch wieder ohne Computer zu sehen.


28. Juni 2021
  • Ende Gelände! Info-Veranstaltung Sommeraktion

    Zeit: 19:00 - 20:30

      https://stream.hyteck.de/

     Online Info-Veranstaltung Sommeraktion 2021 - 28.06. um 19 Uhr

    Der Kampf gegen fossile Energieträger geht weiter. Dieses Jahr fokussiert sich Ende Gelände auf die kolonialen Kontinuitäten von fossilem Gas und auf das Thema Fracking. Aber warum ist der Kampf gegen fossiles Gas jetzt so wichtig? Was ist fossiles Gas überhaupt und wofür wird es gebraucht? Und zu guter Letzt - Was genau plant Ende Gelände in Brunsbüttel und wie könnt ihr dabei sein?

    Diese und weitere Fragen werden beim Webinar am 28.06. von einer Expertin und einer Pressesprecherin von Ende Gelände beantwortet.

    Nach einer erfolgreichen internationalen Diskussionsrunde am 06.07., aus welcher auch die Nachricht von Fernanda oben stammt, geht es weiter mit unserem deutschen Teil zu "Ende Gelände vs. fossil gas - infos and mobilization".

    Schaltet euch online dazu am 28.06. von 19:00 - 20:30 Uhr
    Über diesen stream: https://stream.hyteck.de/


30. Juni 2021
  • Online-​​Seminar: Baustoffhersteller im Klimafokus

    Zeit: 14:00 - 15:00

    Ort: Online

    https://de.myclimate.org/de/informieren/events/baustoffhersteller-im-klimafokus/

    "CO2-​Emissionen kompensieren – Klimaneutral mit myclimate

    Was heute schon gilt und wie Unternehmen es schaffen, klimaneutral zu produzieren.
    Politisch und rechtlich wurden die Weichen bereits gestellt: Europa soll bis zum Jahr 2045 klimaneutral werden. Mit etwa einem Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen nimmt die Baubranche eine Schlüsselrolle in der deutschen Klimaschutzstrategie ein. Bauen ist energie-​ und materialintensiv, – wenn aber noch nicht mal die Baustoffe klimaneutral sind, wie soll das dann überhaupt funktionieren? Und wer zahlt am Ende dafür? In unserem einstündigen Live-​Webcast klären die Expert*innen von myclimate über die aktuellen politischen Entwicklungen auf und zeigen, was sie als Baustoffunternehmen bereits heute schon tun können.

    Die Themen im Überblick:

    - Law & Order: Welche Regelungen gelten heute schon und was kommt in Zukunft auf Baustoffhersteller zu?
    - EPD, PCF, PEF, CCF & Co – Welchen Standard brauchen Unternehmen wirklich zur Berechnung von CO2?
    - Klimaneutrale Baustoffe bis 2050 – wie geht das und was kostet es?
    - Offene Diskussion und Austausch mit den Teilnehmenden.

    Diese und weitere Fragen möchten wir gerne mit Ihnen in unserem Live-​Event beleuchten.

    Weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns:  livestream@myclimate.de "


  • Bio:fictions. Mit Design Fictions die Zukünfte der Bioökonomie im Plural denken.

    Zeit: 16:00 - 19:00

    Ort: Online

    https://www.izt.de/service/presse/details/newsId/727/

    "Das Wissenschaftsjahr 2020|21 nimmt die Bioökonomie in den Blick. Mit dem Launch der Website starten das IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Ellery Studio und Wenzel Mehnert gemeinsam das Projekt bio:fictions. Sie verstehen Bioökonomie als ein dynamisches Innovationsfeld, das unsere Gesellschaft grundlegend verändern wird. Der alltägliche Speiseplan wird sich zukünftig mit „Food Innovations“ ändern (müssen) und wird wahrscheinlich vermehrt auf Basis von Pflanzen, Insekten, aber auch aus Fleisch und Käse aus dem Labor bestehen. Eine auf biogene und regenerative Ressourcen fundierte Wirtschaft erfordert ein Mehr an Biomasse, was zu Nutzungs- und Flächenkonkurrenz führen wird. Im Anthropozän des 21. Jahrhundert werden daher eine „Landwende“ und innovative Konzepte der Landwirtschaft und Landnutzung dringlich. Zuletzt wird es mit neuen und immer günstiger werdenden Anwendungsverfahren der synthetischen Biologie möglich, neue Organismen (wie Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere) zu erzeugen bzw. diese hinsichtlich bestimmter Eigenschaften und Funktionen zu modifizieren. Doch in welchen künstlichen Biowelten wollen Menschen zukünftig leben?

    Zwar wird der Bioökonomie ein hohes Potential zur Bewältigung ökonomischer, gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen zugeschrieben. Jedoch fehlt es aufgrund der Vielzahl an Akteur:innen und Herausforderungen an einer einheitlichen Vision. „Die Zukunft der Bioökonomie kann daher nur im Plural gedacht werden und muss in Abwägung verschiedener Interessen gestaltet werden. Nur so kann eine nachhaltige Bioökonomie gelingen“, meint Dr. Siegfried Behrendt (IZT).

    Zukunftsvorstellungen sind jedoch oft vage und für viele weder verständlich noch attraktiv. „Daher besteht die Notwendigkeit, die Vielfältigkeit möglicher (wie unmöglicher) und erwünschter (wie nicht erwünschter) Zukunftsvorstellungen in Erzählungen, Bilder und erfahrbare Vorstellungsräume zu übersetzen“, sagt Dodo Vögler (Ellery Studio). „Nur so werden die diversen, mitunter divergierenden bioökonomischen Zukünfte wahrnehmbar, vergleichbar und diskutierbar gemacht“.

    Zusammen mit Innovateur:innen, Stakeholdern und Influencer:innen wird daher in verschiedenen partizipativen Workshops und Social-Media-Communities, die Visionen der Bioökonomie diskutiert. Gesammelt werden dabei Zukunftsnarrative und Zukunftsszenarien, die ko-kreativ in Design Fictions übersetzt werden. Wenzel Mehnert erklärt: „Design Fictions sind spekulative Objekte oder Situationen, die eine Zukunftsvorstellung konkretisieren und somit haptisch machen. Mit ihrer Hilfe kann man sich einen zukünftigen Alltag in einer bioökonomischen Gesellschaft vorstellen.“  

    Die Projektpartner:innen laden gemeinsam dazu ein, partizipativ visionäre und spekulative Zukünfte der Bioökonomie zu entwerfen und der Frage nachzugehen, in welcher bioökonomischen Zukunft wir leben wollen. Dazu werden drei Design Fiction Workshops mit folgenden Themenschwerpunkten durchgeführt:"

    1. Bio(r)evolution der Ernährung. Was wir morgen (noch) essen werden.  
    16.06.2021, 16-19 Uhr  
    Link zur Veranstaltung: 
    https://www.eventbrite.de/e/biorevolution-der-ernahrung-design-fiction-workshop-zur-biookonomie-registrierung-155784839649
     
    2. Beyond Farming. Game Changer für Biodiversität und Gemeinwohl. 
    23.06.2021, 16-19 Uhr 
    Link zur Veranstaltung: 
    https://www.eventbrite.de/e/beyond-farming-design-fiction-workshop-zur-biookonomie-registrierung-155787290981

    3. Künstliche Biowelten. Laborvisionen für Übermorgen. 
    30.06.2021, 16-19 Uhr 
    Link zur Veranstaltung: 
    https://www.eventbrite.de/e/kunstliche-biowelten-design-fiction-workshop-zur-biookonomie-registrierung-155789206711  

    Anmeldung erforderlich!


1. Juli 2021
  • Wasserstoff: Chancen und Herausforderungen für die Energiewende?

    Zeit: 16:15 - 17:45

    Ort: Online

    https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/7369

    "Wasserstoff wird aktuell als wesentlicher Baustein für die Energiewende diskutiert. Zwar wissen die meisten, dass Wasserstoff für den Betrieb von Brennstoffzellen genutzt werden kann, aber was muss man noch über Wasserstoff, seine Erzeugung und Nutzung wissen? Die Ringvorlesung "Wasserstoff – Chancen und Herausforderungen für die Energiewende" der Technischen Universität Darmstadt richtet sich neben Studierenden als primäre Zielgruppe auch explizit an die interessierte Öffentlichkeit. Nach den Vorträgen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit Fragen zu stellen und mit den Vortragenden zu diskutieren.

    Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, hält im Rahmen des 5. Themenblocks "Mainstreaming und Implementierung" am 1. Juli 2021 von 16:15 bis 17:45 Uhr einen Überblicksvortrag zum Thema "Transformationswissen für die Energiewende: die Rolle von Wasserstoff aus ganzheitlicher Perspektive".

    Die Ringvorlesung findet via Zoom statt. Eine Anmeldung zu diesem sowie zu den weiteren Vorträgen der Ringvorlesung ist über den nachfolgenden Link möglich."
    https://tu-darmstadt.zoom.us/meeting/register/tZAqcuCrrzktHtCCYpXrnDNZ-QkPb6a2dJgE


2. Juli 2021
  • KLIMASCHUTZ-WEBINAR VON VILISTO

    Zeit: 10:00 - 11:00

    Ort: Online

    https://www.vilisto.de/klimaschutz-webinar-am-2-juli/

    "Am Freitag, den 2. Juli, richtet Vilisto ein kostenfreies Klimaschutz-Webinar für Unternehmen und Kommunen aus. Hier erfahren die Teilnehmenden, wie es um die CO2-Bilanz Deutschlands steht. Darüber hinaus wird es darum gehen, wie Unternehmen und Kommunen ihren CO2-Ausstoß verringern können und im Gegenzug durch Effizienzmaßnahmen noch bis zu 32% ihrer Kosten einsparen können. Unternehmen wie „ENGIE“ und Städte wie Berlin und Hamburg sind bereits Teil von Vilisto und bieten daher die Grundlage für spannende Praxisbeispiele.

    Folgende Themen stehen während der Veranstaltung im Fokus:
    - CO2-Ausstoß in Deutschland und im Sorgenkind Gebäudesektor​
    - Überblick Klimaschutzmaßnahmen Wärme und Energie​
    - Bis zu 32% CO2- und Kostenersparnis durch digitale Heizkörperthermostate ​
    - Best Practice CO2-Einsparungen in Unternehmen und Kommunen​
    - Klimaschutz-Förderprogramme​

    Das Webinar findet live via Zoom statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

    Anmeldung erforderlich!


5. Juli 2021
  • FFH - Fairer Handel und Corona

    Zeit: 12:30 - 13:30

    Online-Seminar-Reihe: "Fair Durchstarten und den Wandel gestalten"

    Jeden ersten Montag im Monat zur Mittagszeit beleuchtet das Forum Fairer Handel in einem einstündigen Online-Seminar aktuelle Themen aus der Fair-Handels-Perspektive und stellt Handlungsmöglichkeiten vor, die für den notwendigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel zentral sind. Zielgruppe sind Multiplikator*innen aus der Fair-Handels-Bewegung.
    Die nächsten Termine:
    07. Juni, 12.30 Uhr: Transformation und Fairer Handel, Referent: Matthias Fiedler
    05. Juli, 12.30 Uhr: Fairer Handel und Corona, Referent*innen: Matthias Fiedler und Katrin Frank
    Falls Sie Interesse haben, Einladungen zu unseren Online-Seminaren zu erhalten, können Sie sich auf unseren E-Mail-Verteiler eintragen. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an: info@forum-fairer-handel.de


7. Juli 2021
  • Wirtschaft & Menschenrechte – Veranstaltungsreihe 2021

    Zeit: 20:00 - 22:00

    Ort: Online

    https://www.dnwe.de/veranstaltungsreihe-business-human-rights/

    Business & Human Rights Session auf Youtube und Facebook mit Prof. Wettstein und Dr. Saage-Maaß

    "Unternehmen stehen in der Verantwortung, Menschenrechte zu achten. Wie dies in globalen Produktionsketten gelingen kann – darüber sind Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik seit Jahren im Gespräch. Reichen freiweillige Verhaltensregeln der Produzenten? Braucht es verbindliche Vereinbarungen?

    Kommen Sie mit führenden Expert_innen über die Anforderungen an Unternehmen mit Blick auf die Menschenrechte und deren Bedeutung im Kontext der Wirtschaft ins Gespräch. Diskutieren Sie über wichtige Regelwerke und wie diese in wirtschaftliches Handeln integriert werden können. Reflektieren Sie ethische Orientierungspunkte, die darüer aufklären, was wir vernünftigerweise voneinander erwarten können."

    Ohne Anmeldung. Livestream über Youtube und Facebook


8. Juli 2021
  • German Sustainability Science Summit 2021

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Online

    https://www.dkn-future-earth.org/events/087592/index.php.de

    "On 8 & 9 July 2021 the German Sustainability Science Summit 2021 will take place as an interactive virtual event. The summit continues the series of the German Future Earth Summits organised by the German Committee Future Earth (Deutsches Komitee für Nachhaltigkeitsforschung, DKN).

    The summit will provide a platform for exchange on the latest scientific findings in the field of sustainability research. It will cover a range of topics from normativity, epistemology and attainability of sustainable development over extreme events, resilience, social cohesion and well-being to climate change, biodiversity, diet and health.

    Besides scientific sessions with presentations and discussions, a panel discussion, an interactive poster session and other interactive formats will provide room for exchange, discussion and networking across the international science community working on sustainability related topics - within and across disciplines. An update of the recent developments of Future Earth as well as chances to connect to the Future Earth network will complement the programme.

    Call for Session Proposals till 15 March 2021."

    Registration opens soon!


13. Juli 2021
  • Wie werde ich Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanager?

    Zeit: 17:00 - 18:30

    Ort: Online

    https://www.dnwe.de/event/wie-werde-ich-umwelt-und-nachhaltigkeitsmanager/

    "Die neue kostenlose Webtalk-Reihe in Kooperation mit dem VNU-Ressort der „Young Professionals“ zielt darauf, die breite Vielfalt an Berufsbildern vorzustellen, die es mittlerweile im Feld der „Wirtschafts- und Unternehmensethik“ gibt und richtet sich gleichermaßen an Studierende, Berufseinsteigende und bereits Berufstätige. Interessierte sollen erfahren, welche Anforderungen an jeweilige Jobprofile gestellt werden und welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zum Berufsbild führen können.

    Den Auftakt bildet dabei eine Veranstaltung am 13. Juli 2021 von 17.00 bis 18.30 Uhr zum Thema „Wie werde ich Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanager?“. An diesem Abend wird Karl Michael Roth – gelernter Maschinenbauingenieur und Leiter Nachhaltigkeit / Umweltmanagement / Produktsicherheit bei der STAEDTLER MARS GmbH & Co. KG – Einblicke in seinen Arbeitsalltag und das Berufsbild des Nachhaltigkeitsmanagers geben.

    Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen."

    Jetzt hier anmelden!


14. Juli 2021
  • 20. NaturVision Filmfestival 2021

    Zeit: 00:00 - 23:59

    Ort: Online

    https://natur-vision.de
    "NaturVision ist das herausragende Filmfestival für Natur, Wildlife, Umwelt und Nachhaltigkeit in Europa und Forum für Zukunftslösungen. Seit 2002 präsentiert es die Welt der Flora und Fauna ebenso wie die der Menschen und das Zusammenspiel der beiden. NaturVision ist die Heimat renommierter Filmpreise, wie z.B. des Deutschen Nachhaltigkeits- und Umweltfilmpreises und vergibt insgesamt rund 54.000 Euro an Preisgeldern.

    In 2021 feiert NaturVision Jubiläum – mit einem qualitativ hochwertigen und inspirierenden Angebot. Fünf Tage lang bietet das NaturVision Filmfestival echte Hingucker – rund 140 Filme werden im Kino und auf der großen Leinwand beim kostenfreien Open Air zu sehen sein. Außerdem gibt es ein vielfältiges Online-Angebot mit Filmen, Interviews, Quiz und anderen Formaten.

    UMDENKEN
    Die Arbeit für gesellschaftliche Veränderung soll im nächsten Jahr – auch aufgrund der Dringlichkeit, die die Corona-Krise deutlich gemacht hat – auf eine neue Stufe gehoben werden und Umdenken wird zum zentralen Thema des NaturVision Filmfestivals. Es soll sichtbar und erlebbar sein, wie Umdenken funktionieren kann. Sowohl analoge als auch digitale Vermittlungsformate, die auf gelungene Weise Inspiration und Aktiv-Werden kombinieren, sind angedacht."

    Jetzt Filmpass sicher!


16. Juli 2021
  • 3. ESB MANAGEMENTDIALOG

    Zeit: 09:00 - 13:00

    Ort: Online

    https://www.esb-business-school.de/fakultaet/termine/termine/2021/3-esb-managementdialog/

    "Der dritte ESB Managementdialog adressiert die kritische Balance zwischen Dynamik und Stabilität in zukunftsfähigen Organisationen. Themen sind dabei insbesondere:

    - Wie zeigt sich das Spannungsfeld zwischen Dynamik und Stabilität?
    - Wieviel Wandel und wieviel Stabilität brauchen zukunftsfähige Organisationen?
    - Wie kann das Spannungsfeld zwischen Stabilität und Wandel in der unternehmerischen Praxis adressiert werden?

    Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vermitteln Erkenntnisse aus der praxisorientierten Managementforschung und Praktiker*innen berichten über Erfahrungen und Lösungsansätze. Der ESB Managementdialog bietet zudem eine Möglichkeit, sich zu vernetzen – eine wichtige Voraussetzung, um zukünftige Veränderungen zu managen.

    Zur Anmeldung für den ESB Managementdialog verwenden Sie bitte unser Anmeldeformular. Sie erhalten dann rechtzeitig vor der Online-Veranstaltung die Zugangsdaten per E-Mail."


21. Juli 2021
  • Bad Wimpfener Gespräche

    Zeit: 13:45 - 16:00

    Ort: Online

    https://csr-bw.de

    "Die Bedeutung von Corporate Social Responsibility (CSR), also der gezielten Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen, ist in den vergangenen Jahren in Baden-Württemberg stetig gestiegen. Viele baden-württembergischen Unternehmen können dabei auf eine lange Tradition zurückblicken. Sie berücksichtigen seit jeher die Auswirkungen des eigenen Handelns auf zukünftige Generationen und über nationale Grenzen hinweg. Dies gilt branchenübergreifend und für Unternehmen aller Größenklassen.

    Zahlreiche andere Akteure aus allen Gesellschaftsbereichen beschäftigen sich ebenfalls seit Jahren mit Aspekten der CSR. Zu nennen sind u.a. Wirtschaftsverbände und -kammern, Städte und Gemeinden, Hochschulen, regional und thematisch organisierte Initiativen und Netzwerke, Kirchen mit ihren Akademien, Wohlfahrtsverbände und Umweltinitiativen.

    Mit der Reihe „Bad Wimpfener Gespräche“ fördern wir den Dialog zu CSR zwischen diesen Beteiligten, greifen Erfahrungen auf, machen diese sichtbar und zugänglich, lernen voneinander und gehen neue Partnerschaften ein. Gemeinsam loten wir aus, wie durch CSR-Aktivitäten zur nachhaltigen Entwicklung in Baden-Württemberg beigetragen werden kann."

    Programm und Anmeldung s. Link!


Zum Eintragen neuer Termine nutzen Sie bitte dieses Formular (Kennwort: berlin).