Ausgewählte Termine Woche für Woche direkt in Ihr PostfachPer Email jeden Montag - jetzt abonnieren - jederzeit wieder abbestellen
Jetzt abonnieren

Alle Nachhaltigkeitsevents für Berlin

1. September 2016: Webinar: „Einführung Klimamanagement in der Lieferkette“

Zeit: 10:00 - 11:30
Ort: online


http://www.globalcompact.de/de/aktivitaeten/termine/3164572827.php?splitId=1&from=2016-09-01%2010:00:00&to=2016-09-01%2011:30:00

Stehen Sie vor der Herausforderung, Ihre Emissionen in der Lieferkette zu ermitteln und Minderungsmaßnahmen zu implementieren? Im Webinar erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten des Klimamanagement in der eigenen Lieferkette sowie Anregungen, wie Lösungen systematisch in Entscheidungsprozesse integriert werden können.
Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen Unternehmen offen.
Die Anmeldung erfolgt über diesen Link (s.o.). Bei Fragen können Sie sich an globalcompact@giz.de wenden.



3. September 2016: Scheitern - Die Konferenz von Get Engaged

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Holzmarktstraße 25, 10243 Berlin, Deutschland


http://thechanger.org/events/get-engaged-scheitern-die-konferenz-berlin

Scheitern - Die Konferenz von Get Engaged
September 3rd - September 4th
Holzmarktstraße 25, 10243 Berlin, Germany

Stolpern ist ganz normal. Darüber Reden ist es nicht. Warum ist das so? Müssen wir vielleicht erst Scheitern, um erfolgreich sein zu können? Und muss man eigentlich aus Fehlern lernen? Oder tun wir gut daran, Fehler zu vermeiden? Das Thema Scheitern ist in Deutschland eher negativ behaftet. Andere Länder pflegen hingegen ihre Scheiterkultur (z.B. USA, die nordeuropäischen Staaten, uvm.). Wir wollen uns ein Wochenende lang damit beschäftigen, was "Scheitern" eigentlich bedeutet, in welchen Bereichen Menschen "scheitern" und was das mit ihnen macht.

Am ersten Tag der Konferenz wird es so genannte Speak-outs von interessanten Personen geben. Der Sonntag bietet mit dem Format des Barcamps viel Raum für Spontanität, Mitgestaltung, verschiedenste Themen und Ansichten.

Als Location konnten wir den großartigen Holzmarkt in Berlin gewinnen (zwischen U Jannowitzbrücke und S Ostbahnhof). Besonders am Sonntag werden wir verschiedene "Räume" auf dem weitläufigen Gelände, direkt am Wasser, nutzen (u.a. den DingDong-Dom, die Lounge und die Pampa) und an den Abenden zu entspannten Get Togethers an der Spree zusammenkommen.

Mehr Infos folgen in den nächsten Wochen. Teilt das Event zahlreich, damit wir die Bude vollkriegen!

Wenn Du die Konferenz unterstützen möchtest, dann kannst Du das hier tun: http://www.startnext.com/scheitern



12. September 2016: Anmeldeschluss - Workshop Spezial: Diversity Mainstreaming in der strategischen Umsetzung

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Schumannstraße 8, 10117 Berlin, Deutschland


http://www.greencampus.de/de/2016/02/17/workshop-spezial-diversity-mainstreaming-der-strategischen-umsetzung?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter_GreenCamous_2016_2&utm_content=Mailing_6572468

Workshop Spezial: Diversity Mainstreaming in der strategischen Umsetzung

Sie setzen Diversity-Ansätze in einer öffentlichen Einrichtung, Verwaltung oder Non-Profit-Organisation bereits konkret um und möchten Ihr Wissen vertiefen? Der zweitägige Workshop richtet sich an Akteurinnen und Akteure mit Grundlagenkenntnissen und legt einen Schwerpunkt auf die Praxis der Implementierung und der weiteren Umsetzung von Diversity-Strategien.

Die Teilnehmenden entwickeln Ansätze für einen Aktionsplan für ihren konkreten Arbeitsbereich oder für ihr aktuelles Projekt. Dabei werden hilfreiche Tools für die Umsetzung vorgestellt. Zudem lernen die Teilnehmenden, fachliche und inhaltliche Argumentationen zu entwickeln und diese strategisch einzubringen.

Der Workshop bietet eine Stärkung der individuellen Diversity-Kompetenz in Bezug auf die relevanten Entwicklungsphasen einer Organisation.

8-15 Teilnehmende, zweitägig, 196 Euro für Seminar, Materialien und Verpflegung. Die Seminargebühr ist gegen Rechnung zu bezahlen.

Trainer/in
Andreas Merx und Verena Bruchhagen

Datum
Montag/Dienstag, 10./11. Oktober 2016, 10:00–18:00 Uhr
in der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Informationen
siehe Programmflyer oder bei
Barbara Heitkämper, heitkaemper[at]boell.de, +49 (0)30 28534-156

Anmeldeschluss
12. September 2016



14. September 2016: 7th International Conference on Corporate Sustainability and Responsibility - CSR in an Age of Digitization -

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Invalidenstraße 110, 10115 Berlin, Deutschland


http://www.csr-hu-berlin.org/node/23

7th International Conference on Corporate Sustainability and Responsibility
- CSR in an Age of Digitization -

Program
Conference Theme:
CSR in an Age of Digitization

Program Highlights

Plenary Sessions: Panel Discussion with Keynote Speakers* on

Sustainability and Digitization
Keynote Speakers
Georg Kell (Vice Chairman of Arabesque Partners and former founding Executive Director of the United Nations Global Compact)
David Kiron (MIT and Executive Editor of MIT Sloan Management Review's Big Ideas Initiatives)
Timotheus Höttges (CEO Deutsche Telekom AG)
Digital Accountability
Keynote Speaker:
Robert Eccles (Harvard Business School)
ICT Solutions for the 21st Century Challenges
Keynote Speaker:
Luis Neves (Chairman of the Global e-Sustainability Initiative (GeSI), and Climate Change and Sustainability Officer, Executive Vice President at the Deutsche Telekom Group)
Aligning the Financial System for Sustainable Development
Keynote Speaker:
Simon Zadek (Co-Director of the UNEP Inquiry into the Design of a Sustainable Financial System)
Innovative Philanthropy and Impact Investing
Keynote Speaker:
Lisa Hehenberger(Director, Research & Policy, European Venture Philanthropy Association, EVPA)
Innovations on Sustainable Development
Keynote Speaker:
Richard Welford (Founder and Chairman of CSR Asia)
Circular Economy
Keynote Speaker:
Peter Lacy (Global Managing Director - Strategy - Sustainability Services - Accenture)

(* Work in Progress)

and more ...



16. September 2016: Leadership³-Academy 2016/2017

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Webseite


http://thechanger.org/events/leadership-academy-2016

Leadership³-Academy 2016/2017
September 16th - September 18th
Berlin, Germany
Prozessbegleiter für eine globale Transformation

Start: 16.-18.09.2016

Wollen wir unsere heutigen Herausforderungen meistern, müssen wir uns von einer Ich-Kultur zu einer WIR-Kultur entwickeln. Dies ist ein wichtiger Schritt zu einer neuen Führungskultur im 21. Jahrhundert, die mehr Intelligenz fördert. Wir müssen Kompetenzen entwickeln, um uns als Individuum dafür bereit zu machen. Und wir müssen lernen Organisationen zu transformieren, dass sie sich von einer Ich-geführten Perspektive mehr zu einer WIR-geführten Perspektive entwickeln.
Ziele des Programms

Das Programm basiert auf den drei Säulen von Leadership³ – Ich, Du, Wir. Wir werden in jedem dieser Bereiche praktisch und erfahrungsorientiert

Meta-Fähigkeiten als Prozessbegleiter entwickeln.
konkrete Tools erlernen, um toolfrei arbeiten zu können.
unser Potential entfalten.

Ziel ist es, dass die Teilgeber am Ende in der Lage sind Räume zu schaffen, in denen das gesamte Potential aller Beteiligten voll zur Entfaltung kommt

Über ein Jahr forschen wir in einer festen Gruppe u.a. mit Hilfe des Leadership³-Kompetenz-Prozess-Modells und entwickeln in einem ko-kreativen Prozess die Haltung und Methoden, um Veränderungsprozesse in Organisationen konstruktiv gestalten zu können.
Ablauf

Ab September trifft sich eine feste Gruppe von „Teilgebern/innen“ für acht Wochenenden in Berlin. Das am Ende stattfindende Leadership³-Intensive (3 Tage) bildet den Abschluss und Anfang für ein neues Kapitel.
Teilnahmevoraussetzung ist euer Commitment:

an eurer eigenen und globalen Transformation mitzuwirken (persönlich, projektbezogen etc.)
an allen Veranstaltungen (6-7 Wochenenden) teilzunehmen
Teilnahmegebühr:
regulär: 1200€ (150€ pro Wochenende),
ermäßigt für Studierende, Erwerbslose, …: 960€ (120€ pro Wochenende)
Solidaritätsbeitrag: 1200€ + xx € (Du kannst gerne mehr zahlen und somit die Teilnahme für eine weitere Person unterstützen. Das Geld fließt in einen Solidaritätstopf für Menschen, die eine Herausforderung mit der Finanzierung haben.)
Early Bird Tarif bei Anmeldung bis 01.05.2016: -10%!

Sollte die Finanzierung eine Herausforderung für euch sein, ihr sonst aber ein großes Commitment habt, sprecht uns gerne an.

Bewirb dich jetzt mit deinem Projekt unter http://www.leadershiphoch3.de/academy



16. September 2016: PARK(ing) Day Berlin

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Berlin, Deutschland


http://www.parking-day-berlin.de/
PARK(ing) Day Berlin - 16. September 2016

Der PARK(ing) Day ist ein eintägiges globales Experiment. Immer am dritten Freitag im September.

Der PARK(ing) DAY ist eine jährliche weltweite Aktion, bei der Künstler, Designer, Aktivisten oder ganz normale Bürger einen abgegrenzten Parkplatz in einen temporären öffentlichen Park verwandeln.

Wir möchten aufzeigen wie Verkehrsflächen anders genutzt werden können und in Frage stellen wie viel Fläche dem Autoverkehr eingeräumt werden soll.

Wir zeigen die massive Platzverschwendung durch Parkfläche für Autos in den Städten auf und stellen Alternativen zum Auto-Parkplatz vor:
Stadt-Grün es wäre Platz für Blumenkübel oder Bäume
Straßencafés gerne sitzen wir in der Sonne und genießen unseren Kaffee
Fahrradbügel auf einen Schlag Platz für bis zu 10 Fahrräder
Spiele ein Schaukelpferd oder eine Wippe laden Kinder ein
Parkbank hinsetzen, ausruhen oder miteinander plauschen

Machen Sie mit!

Gestalten Sie Ihren eigenen PARK!

PARKen Sie die Stadt um!



19. September 2016: Save the Date: Corporate Volunteering strategisch ausrichten und umsetzen 19. September 2016

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Webseite


http://www.upj.de/dt_veranst_detail.80.0.html?&tx_ttnewstt_news=3320&tx_ttnewsbackPid=21&cHash=a438d3c842

Save the Date: Corporate Volunteering strategisch ausrichten und umsetzen
19. September 2016

Berlin, 19.-20. September 2016. Über die Hälfte der Unternehmen in Deutschland führt Maßnahmen im Bereich Corporate Volunteering (CV) durch. Die Tendenz ist steigend, denn dieses Engagement lohnt sich. Der Praxisworkshop von UPJ unterstützt Unternehmen bei der strategischen (Weiter-)Entwicklung und Implementierung ihrer CV-Aktivitäten.

Durch die Bearbeitung konkreter Leitfragen lernen die Teilnehmenden die einzelnen Phasen der CV-Programmentwicklung kennen und entwickeln im Austausch mit den anderen Teilnehmenden und Referenten Lösungen für Herausforderungen und Fragestellungen aus ihrer eigenen Praxis.



23. September 2016: Save-the-date:"Rankings der Nachhaltigkeitsberichte"-Konferenz: CSR-Reporting vor der Berichtspflicht

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Wilhelmstraße 49, 10117 Berlin, Deutschland


http://www.ranking-nachhaltigkeitsberichte.de/veranstaltungen/konferenz-csr-reporting-vor-der-berichtspflicht.html

Konferenz: CSR-Reporting vor der Berichtspflicht

► Perspektiven, Anforderungen und Trends der Nachhaltigkeitsberichterstattung
► Ergebnisse des Rankings der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future
► Im Fokus: Lieferkette und Wesentlichkeit

Save the date: Freitag, 23. September 2016

Ort: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin

Veranstalter:
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW);
future e. V. – verantwortung unternehmen

Hintergrund:
Ab 2017 sind große Unternehmen gemäß der neuen Europäischen CSR-Berichterstattungsrichtlinie verpflichtet, über Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, sowie Menschenrechte und Korruptionsbekämpfung zu informieren. Das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future bietet mit seinem umfassenden Set von Kriterien hierfür schon seit vielen Jahren eine systematische Orientierung.

Inhalte der Konferenz:

Stand und Entwicklungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung in Deutschland angesichts der bevorstehenden nationalen Umsetzung der Europäischen CSR-Richtlinie
Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten der Berichterstattung zur Verantwortung in der Lieferkette
Ergebnisse des aktuellen Rankings der Nachhaltigkeitsberichte von IÖW und future: Was kann von den besten CSR-/Nachhaltigkeitsberichten gelernt werden?

Die Veranstaltung richtet sich an Nachhaltigkeitsverantwortliche von Unternehmen, Vertreter/innen aus Politik und Verwaltung, von Finanzmarktinstitutionen, Gewerkschaften und Verbänden sowie Vertreter/innen aus der angewandten Forschung und der Unternehmensberatung.



26. September 2016: Workshop Spezial: Vorurteile erkennen und ihnen entgegenwirken. Rassismus-Sensibilisierung für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Zeit: 00:00 - 00:00
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin, Deutschland


http://www.greencampus.de/de/2016/03/29/workshop-spezial-vorurteile-erkennen-und-ihnen-entgegenwirken-rassismus-sensibilisierung?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter_GreenCamous_2016_2&utm_content=Mailing_6572468

Workshop Spezial: Vorurteile erkennen und ihnen entgegenwirken. Rassismus-Sensibilisierung für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Sie arbeiten hauptamtlich oder ehrenamtlich mit geflüchteten Menschen? Dennoch erkennen Sie auch bei sich manchmal vorgefertigte Meinungen und Vorurteile? Sie haben ein mulmiges Gefühl, wissen aber nicht genau, ob oder warum bestimmte Handlungen oder Wörter missverständlich, respektlos oder gar rassistisch sind? Sie möchten sich mehr mit sich und diesen Themen auseinandersetzen?

Dann sind Sie in diesem Workshop richtig. Gemeinsam wollen wir uns an sensible Themen wie Rassismus, verinnerlichte Vorurteile und Stereotypen herantasten. In einem nicht konfrontativen Ansatz werden wir analysieren, was Rassismus eigentlich ist. Es geht um seine Wirkungsmechanismen und darum, wie es sein kann, dass man ihn reproduziert, auch ohne es zu wollen. Weiterhin werden wir uns mit rassistischer Sprache und dem Thema political correctness beschäftigen. Ziel ist es, von einem falsch verstandenen „Was ich sagen darf“ zum „Was ich eigentlich sagen möchte“ zu gelangen.

Der Workshop bietet die Möglichkeit, über die Bilder in unseren Köpfen zu sprechen. Wer sind „die Anderen“? Woher haben wir diese Bilder, welche Funktionen erfüllen Vorurteile und ist es möglich, vorurteilsfrei zu sein? Wir werden darüber sprechen, was eigentlich „weiße Privilegien“ sind, was sie mit uns machen und wie wir sie in der Arbeit mit geflüchteten Menschen positiv und verantwortungsbewusst nutzen können.

14-17 Teilnehmende, eintägig, 98 Euro für Seminar, Materialien und Verpflegung. Die Seminargebühr ist gegen Rechnung zu bezahlen.

Trainerin
Tupoka Ogette

Datum
26. September 2016

Informationen
siehe Programmflyer oder bei
Barbara Heitkämper, heitkaemper[at]boell.de, +49 (0)30 28534-156



29. September 2016: 5. Berliner CSR-Tag

Zeit: 00:00 - 00:00





Zum Eintragen neuer Termine nutzen Sie bitte dieses Formular (Kennwort: berlin).